Ritty.ru

Ordentlich auszusehen ist eine wichtige Aufgabe eines jeden Menschen. Und Haare sind das erste, was bei der Kommunikation auffällt. Deshalb sollten sie immer mindestens sauber sein. Aber ist es nicht schädlich, sich jeden Tag die Haare zu waschen??

Wie oft kannst du deine Haare waschen??

Es wird angenommen, dass saubere Haare mindestens einmal pro Woche gewaschen werden müssen, aber für die meisten Menschen auf dem Planeten (insbesondere für aktive) sehen die Haare nach einer Woche katastrophal aus und die Kopfhaut juckt und juckt. Dieser Begriff ist also sehr bedingt. Wenn das Haar schmutzig, fettig oder unangenehm glänzend und klebrig geworden ist, ist es zweifellos nicht nur möglich, es muss gewaschen werden!

Es gibt viele Schweißdrüsen auf der Kopfhaut, so dass Sie bei heißem Wetter, wenn Sie einen Hut tragen oder aktiv Sport treiben, Ihren Kopf häufiger waschen müssen. Es ist jedoch zu beachten, dass das tägliche Waschen schädlich für Ihr Haar sein kann: Aufgrund der häufigen Verwendung von Shampoos (auch des mildesten) und hartem Wasser kann Ihr Haar trockener und spröder werden und Schuppen können aufgrund trockener Kopfhaut auftreten. Darüber hinaus kann zu häufiges Waschen sogar zu Haarausfall führen..

Der Haartyp hat auch einen signifikanten Einfluss auf die Häufigkeit des Haarwaschens. Wenn sie dazu neigen, fettig zu sein und Sie es schaffen, Ihre Haare alle drei Tage zu waschen, ist das ein unglaublicher Erfolg. Viele Mädchen mit dieser Art von Haaren müssen sich jeden Tag die Haare waschen. Es reicht jedoch aus, alle 3-4 Tage trockenes Haar zu waschen, damit es gut aussieht..

Wie Sie sehen können, gibt es viele Faktoren, die die Häufigkeit des Haarwaschens beeinflussen. Daher stellt sich eine vernünftige Frage: Wie oft sollten Sie Ihre Haare waschen? Denken Sie daran, um die beste Zeit zum gezielten Waschen Ihrer Haare zu wählen, verwenden Sie die einzig wirksame Regel: Waschen Sie Ihre Haare, wenn sie schmutzig werden..

Ist es möglich, Haare an weniger häufiges Waschen zu gewöhnen??

Wenn Sie feststellen, dass Sie jedes Mal, wenn Sie Ihre Haare mehr und mehr waschen müssen, möglicherweise eine gestörte Talgdrüse haben. Es ist möglich, ihre normale Funktion wiederherzustellen, dies erfordert jedoch Geduld und fruchtbare Arbeit mit Ihren Haaren und Gewohnheiten. Und dann können Sie Ihre Haare weniger oft waschen..

Pflege von innen

Das erste, was Sie tun müssen, um Ihr Haar länger sauber und frisch zu halten, ist, ideale Bedingungen dafür zu schaffen, dank derer die Talgdrüsen viel weniger aktiv arbeiten. Dazu müssen Sie Ihre Ernährung leicht ändern. Es ist notwendig, Produkte auszuschließen, die die Talgproduktion provozieren, und dies sind alle fetthaltigen und frittierten Lebensmittel, Zucker und Weißbrot (dies schließt auch Backwaren ein) sowie alle Konserven. Anstelle dieser ungesunden Lebensmittel ist es viel besser, Gemüse und Obst, Milchprodukte, mageres Fleisch und Nüsse zu essen..

Multivitaminkomplexe wirken sich aufgrund der Normalisierung des endokrinen und des Nervensystems hervorragend auf den Zustand von Kopfhaut und Haar aus. Daher hilft die Einnahme eines Multivitamins, das tägliche Shampoonieren zu verhindern..

Kümmere dich um deine Haare

Wenn wir uns daran gewöhnen, unsere Haare jeden Tag zu waschen, bemerken wir oft nicht, dass wir es nicht ganz richtig machen. Und das Haar braucht besondere Pflege und den richtigen Ansatz, damit es Sie länger mit seiner Frische begeistert..

Überwachen Sie zunächst die Qualität und Temperatur des Wassers, mit dem Sie Ihre Haare waschen. Es sollte nicht heiß sein, wie in der Kindheit gelehrt, das Wasser sollte warm oder sogar leicht kühl sein (aber natürlich nicht eiskalt). Zu heißes Wasser ist schädlich, da es die von der Kopfhaut abgesonderte Talgmenge erhöht. Dies ist einer der Hauptgründe, warum Sie Ihre Haare jeden Tag waschen müssen..

Darüber hinaus ist es wichtig, mildes Wasser zum Waschen Ihrer Haare zu verwenden. Hartes Wasser, das aus den meisten Wasserhähnen fließt, kann das Haar nicht richtig reinigen, und außerdem wird das Haar danach grob, widerspenstig und sehr trocken und neigt dann dazu, sich selbst mit Hilfe von Talg selbst "zu befeuchten". Wenn Sie hartes Wasser in Ihrer Nähe haben, können Sie geschmolzenes oder gekochtes Wasser zum Waschen Ihrer Haare verwenden oder einen Filter mit der richtigen Größe installieren..

Verwenden Sie nur Shampoos, die Ihrem Haartyp entsprechen. Die Verwendung ungeeigneter Shampoos kann Ihr Haar schädigen. Beobachten Sie gleichzeitig die Reaktion auf das ausgewählte Shampoo, es funktioniert möglicherweise nicht, und in diesem Fall sehen die Haare vorzeitig schmutzig und abgestanden aus.

Denken Sie beim Auftragen von Balsam oder Conditioner auf Ihr Haar daran, es nicht auf die Wurzeln aufzutragen. Dadurch sehen die Haare am nächsten Tag unordentlich aus und Sie müssen sie erneut waschen..

Versuchen Sie außerdem, einen Haartrockner weniger häufig zu verwenden, damit Ihr Haar nicht durch heiße Luft seine natürliche Feuchtigkeit verliert. Sie können zwischen Föhnen und natürlich wechseln, um Ihr Haar gesünder und frischer zu halten.

Wenn Sie Ihre Haare seltener waschen, können Sie dies erreichen. Es ist jedoch zu beachten, dass dieser Prozess mehr als einen Tag dauern wird. Sie sollten also geduldig sein und unerschütterlich auf Ihr Ziel hinarbeiten..

Wie schnell können Sie die Häufigkeit des Waschens reduzieren?

Sie sollten schrittweise zu weniger häufigem Waschen wechseln, um die Zeit zwischen den einzelnen Shampoos zu verlängern. Waschen Sie dazu in der ersten Woche Ihre Haare jeden zweiten Tag, nächste Woche - nach zwei Tagen, später - nach drei Tagen. Auf diese Weise können Sie die Intervalle zwischen den einzelnen Shampoos auf eine Woche verkürzen, wenn Ihr Haar zu Trockenheit neigt. Wenn Ihr Haar fettig ist, sollten Sie aufhören, wenn Sie Ihr Haar alle drei Tage waschen..

Denken Sie daran, die oben genannten Haarpflegerichtlinien und Möglichkeiten zur Reduzierung der Talgproduktion zu befolgen, während Sie Ihr Haar trainieren, um Ihr Haar zu reinigen. In Kombination trägt dies dazu bei, schneller das gewünschte Ergebnis zu erzielen - Sie entwöhnen Ihr Haar schnell von häufigem Waschen.

Folk Möglichkeiten, um die Sauberkeit der Haare zu verlängern

Während der Zeit, in der Sie die normale Funktion der Talgdrüsen Ihres Kopfes wiederherstellen, können Sie bewährte Volksheilmittel verwenden, um Ihr Haar gesund und schön zu halten:

  • Nachdem Sie Ihre Haare gewaschen haben, können Sie Ihre Haare mit Kräutertees ausspülen. Zur Zubereitung benötigen Sie einen Teelöffel Kräuter (Huflattich, Johanniskraut, Brennnesselwurzel, Schachtelhalm) und einen Liter kochendes Wasser. Gießen Sie die Kräutermischung mit heißem Wasser und lassen Sie es länger ziehen. Vor dem Gebrauch muss die Kräuterinfusion gut gefiltert sein, damit die Graspartikel nicht im Haar verbleiben.
  • Spülen Sie die Haare mit Brennnessel aus. Selbst allein kann Brennnessel das Haar schöner machen..
  • Eine weitere wirksame Haarspülung ist Zitronenwasser. Um es zuzubereiten, mischen Sie einfach den Saft einer Zitrone und einen halben Liter kaltes Wasser..
  • Spülen Sie Ihre Haare mit Senf. Mischen Sie dazu zu gleichen Teilen Senfpulver und Shampoo, die für Ihren Haartyp geeignet sind. Spülen Sie Ihren Kopf nach dem Waschen gut aus und verwenden Sie diesmal keinen Conditioner.

Wenn Sie mit dem täglichen Waschen zufrieden sind

Denken Sie daran, wenn Ihr Haar schmutzig geworden ist, ist es sicherlich möglich und sogar notwendig, Ihr Haar jeden Tag zu waschen. Wenn Sie sich jedoch von so häufigem Waschen entwöhnen, werden Sie gesünder, kräftiger, weicher und seidiger.

Wenn Sie Ihre Haare jedes Mal waschen, müssen Sie Shampoo für das tägliche Waschen entsprechend verwenden. In diesem Fall ist es besser, natürlichen Shampoos den Vorzug zu geben. Es ist wichtig zu bedenken, dass Shampoo für beste Ergebnisse nur auf die Kopfhaut aufgetragen und sanft massiert werden sollte. Immerhin wird die gesamte Länge des Haares gewaschen, während Sie das Shampoo abwaschen. Aber der Conditioner - im Gegenteil, Sie müssen ihn auftragen und 5 cm von den Wurzeln zurücktreten.

Indem Sie Ihre Haare ein für alle Mal vom täglichen Waschen entwöhnen, werden Sie Ihr Leben erheblich erleichtern. Wenn Sie sich mit Geduld und Willenskraft eindecken, erzielen Sie das gewünschte Ergebnis!

Wie man Haare vom täglichen Waschen entwöhnt?

Das tägliche Waschen der Haare wirkt sich negativ auf die Kopfhaut und die Struktur des Stiels aus, was zu Trockenheit, Peeling, Strähnenverlust und Nährstoffverlust im Follikel führt. Wie man nicht jeden Tag die Haare wäscht?

Warum waschen sich die Leute oft die Haare??

Ein häufiger Grund ist die Beseitigung der Verschmutzung, insbesondere bei öligen oder kurzen Locken, wenn das Haar tagsüber mit den Händen "gezogen" wird und fettige Stellen auftreten.

Häufiges Waschen der Haare löst diese Probleme jedoch nicht wirklich, sondern verändert im Gegenteil die Sekretion der Talgdrüsen, was zu Schäden am Haarschaft, Sprödigkeit, Trockenheit und Verlust von Strähnen führt..

Waschen oder nicht waschen - die Norm und Abweichung

Am effektivsten ist es, jeden Tag mit dem Waschen der Haare aufzuhören und zunächst einen Zeitplan zu erstellen - jeden zweiten Tag nach zwei und schließlich nach drei bis vier Tagen. Auf diese Weise können Sie das Waschen der Haare bis zu 1-2 Mal pro Woche reduzieren. Dies wird als Norm angesehen und spiegelt sich am vorteilhaftesten in der Haarstruktur wider.

Um das Haar weniger schmutzig zu machen, ist es wichtig, eine Kosmetiklinie für die Pflege der Strähnen je nach Haartyp zu verwenden. Verwenden Sie bei häufiger Kontamination der Locken tief reinigende Shampoos.

So waschen Sie Ihre Haare seltener:

  • Entfernen Sie für eine Weile den Conditioner-Balsam, der dazu neigt, die Locken schwerer zu machen.
  • Spülen Sie die Stränge nach jedem Waschen mit Kräuterkochung oder Essiglösung (Löffel pro Liter Flüssigkeit) ab.
  • Verwenden Sie zum Waschen Ihrer Haare diese Zusammensetzung - mischen Sie einen Löffel Senf mit Shampoo, reiben Sie ihn in die Kopfhaut und spülen Sie ihn nach einigen Minuten ab.
  • Trocknen Sie Ihr Haar mit einem Haartrockner nur bei niedrigen Temperaturen.
  • Versuchen Sie, die Locken tagsüber weniger zu ziehen, da sonst die Haare weniger schmutzig werden..
  • Trichologen und Kosmetiker empfehlen, die Haare mit warmem, fließendem Wasser und einem Strom heißer Flüssigkeit zu waschen. Die Talgdrüsen wirken aktiver, was zu einem öligen Glanz führt.
  • Es ist wichtig, die Ernährung von innen zu normalisieren - um fetthaltige, gebratene, würzige und salzige Lebensmittel aus der Ernährung zu streichen, mehr Gemüse, Obst, mageres Fleisch, Nüsse, Bohnen und Milchprodukte einzuführen;
  • Es wird empfohlen, einmal pro Woche Masken mit Senfpulver und Zimtöl zu verwenden. Mischen Sie einen Löffel Öl in warmer Form, fügen Sie einen Löffel Senf hinzu, der mit Wasser, Eigelb und etwas gewöhnlichem Shampoo verdünnt ist, schäumen Sie ihn auf und tragen Sie ihn 30 Minuten lang auf die Schlösser auf.
  • Es ist wichtig, zweimal pro Saison einen Multivitamin-Komplex einzunehmen, um die Locken auf zellulärer Ebene zu heilen.

Beachtung! Ein alter Kamm kann fettige Locken verursachen. Es ist auch notwendig, die Sauberkeit von Handtüchern, Bettwäsche, Hüten usw. zu überwachen..

Richtige Haarpflege

Sauberes Haar ist gesundes Haar. Um den Kopf des Haares voll und ganz zu pflegen, müssen Sie die richtige Kosmetik auswählen, den Zustand des Haarschnitts überwachen und die Enden rechtzeitig abschneiden, um eine weitere Schichtung des Haares zu verhindern.

Bei der Verwendung eines Balsams oder Conditioners ist zu beachten, dass solche Produkte nicht auf die Wurzeln aufgetragen werden, sondern nur über die gesamte Länge des Haares verteilt sind und die Haarspitzen so weit wie möglich erfassen.

Beachtung! Eine extreme Möglichkeit, Ihr Haar vom häufigen Waschen abzusetzen, besteht darin, Ihr Haar 30 Tage lang nicht zu waschen. Diese Methode der Abstinenz ermöglicht es dem Haar, sich vom Alltag zu entwöhnen. Es muss jedoch beachtet werden, dass die Kopfhaut während dieser Zeit einfach aufhört zu atmen, was zu unangenehmen Folgen führen kann..

Um Ihrem Haar wieder einen gesunden Glanz zu verleihen, ist es wichtig, traumatische Behandlungen und Styling-Tools zu vermeiden. Ebenso wichtig ist es, den Feuchtigkeitszustand im Raum zu überwachen. Trockene Luft verletzt die Glühbirnen und lässt Stränge herausfallen..

Genießen Sie die natürliche Schönheit Ihres Haares und pflegen Sie es zu jeder Jahreszeit!

Fettige Kopfhaut. Wie man kämpft? Ist es möglich, jeden Tag neu zu trainieren, um Ihre Haare zu waschen??

Hallo! Ich habe hier schon lange nichts mehr geschrieben, ich muss es reparieren, weil ich immer noch in den Reihen der Hairmaniac bin
Heute werden wir über den öligen Inhalt der Kopfhaut sprechen und schließlich diesen Mythos zerstreuen, dass Haare jeden Tag zum Waschen umgeschult werden können..

Es gibt also zwei Arten von Kopfhautöligkeit..

Die erste ist angeboren oder wird eher unter dem Einfluss der im Jugendalter gebildeten Hormonspiegel erworben. Ja, ja, wir haben alle unterschiedliche Hormonspiegel. Es ist wie mit der Haut des Gesichts, jemand hat fettige Haut, wie ein fettiger Pfannkuchen, der normal oder trocken ist. An diesem Punkt, wer, wie viel Glück und wer, was wurde sozusagen geerbt. Es lohnt sich nicht, mit dieser Art von Fett zu kämpfen, und es ist im Wesentlichen sinnlos. Waschen Sie Haare und Kopfhaut, wenn sie schmutzig werden, die meiste Zeit am Tag. Berühren Sie Ihr Haar weniger, um die Talgproduktion nicht zu provozieren.
Wir wählen Shampoo nach der Art der Kopfhaut.

Vergessen Sie nicht das Kopfhautpeeling. Schließlich produzieren wir viel Talg und es mischt sich mit keratinisierten Haarschuppen. Diese ganze Mischung ist ein ausgezeichnetes Medium für das Wachstum von Bakterien, die Juckreiz, Schuppen und sogar Wunden verursachen. Wir versuchen, die Kopfhaut nicht noch mehr zu trocknen, dies kann dazu führen, dass Talg sozusagen als Schutzreaktion mit noch größerer Kraft produziert wird.
Sie können so viele Lebensmittel wie möglich essen, die Zink und B-Vitamine enthalten. Überwachen Sie Ihre Ernährung im Allgemeinen, essen Sie weniger fettige, salzige, süße Lebensmittel sowie Kaffee und Alkohol. Trinken Sie so viel sauberes Wasser wie möglich.
Der zweite Typ ist der erworbene Fettgehalt.


Dies schließt die Tatsache ein, dass Sie eines Tages aufwachten und feststellten, dass Ihre Haare plötzlich schnell schmutzig wurden und wie Eiszapfen hingen. Sie haben plötzlich jeden Tag Ihre Haare gewaschen. Es kann solche Gründe geben:
Sie haben die Stadt verändert, das Klima und das Wasser haben sich verändert
Sie haben in letzter Zeit Stress erlebt, einschließlich chronischer Müdigkeit und Schlafmangel (all dies führt zu hormonellen Störungen).
In letzter Zeit haben Sie falsch gegessen und viel Alkohol getrunken
Sie trocknen Ihre Kopfhaut aus (heiße Luft aus einem Haartrockner, trockene Luft aus der Heizung im Haus, sengende Sonne usw.)
Sie haben eine neue Pflege ausgewählt, die nicht zu Ihnen passt
Sie haben Ihren Körper abgelassen (Sie trinken wenig Wasser, aber gleichzeitig trinken Sie auch Alkohol oder Kaffee oder vielleicht beides)
All dies kann dazu führen, dass Ihre Haare schneller als gewöhnlich schmutzig werden. Es gibt immer einen Ausweg. Finden Sie die Ursache und versuchen Sie, sie zu beheben.
Wenn Sie Ihre Kopfhaut trocknen, tragen Sie scharlachrotes Gel entlang der Trennwände auf. Es spendet Feuchtigkeit und stellt das Wasser-Fett-Gleichgewicht der Kopfhaut wieder her.
Wenn Sie zu Hause trockene Luft haben, kaufen Sie einen Luftbefeuchter und trinken Sie so viel Wasser wie möglich.

Wenn die Ursache eine ungesunde Ernährung ist, beginnen Sie, gesündere Lebensmittel zu essen, fügen Sie Gemüse und Getreide zu Ihrer Ernährung hinzu.
Nehmen Sie einen Kurs mit Omega 3 oder Leinsamenöl.
Trinken Sie so viel sauberes Wasser wie möglich.
Wenn Sie die falsche Pflege aufgenommen haben, kehren Sie zu dem zurück, was für Sie funktioniert hat.
Wenn Sie ein hormonelles Ungleichgewicht haben, gehen Sie zum Arzt, lassen Sie sich testen und lassen Sie sich vom Arzt ein Beruhigungsmittel oder eine Schlaftablette verschreiben. Von mir selbst kann ich Ihnen raten, einen Kurs mit den Vitaminen Magnesium und Kalium zu trinken.

Mit Wasser ist alles viel schwieriger, aber es gibt immer einen Ausweg. Setzen Sie Filter auf das Wasser.
Wie Sie sehen können, ist nichts falsch. Fettige Kopfhaut ist die Norm, freundet euch damit an und ihr werdet glücklich sein.

Nein, dies ist unmöglich, während Ihr hormoneller Hintergrund genau so funktioniert, wie er jetzt ist..
Ja, Sie können die Frische Ihres Haares mit Produkten, die auf Ihre Talgdrüse wirken, um einen halben Tag verlängern. Sie können Trocknungsmittel wie den Darsonval-Apparat verwenden.


Die Hauptsache ist jedoch, es nicht zu übertreiben und keine Rückreaktion in Form einer erhöhten Talgsekretion hervorzurufen..
Produkte mit Rosmarin, Zink und anderen trocknenden und adstringierenden Inhaltsstoffen. Sobald Sie diese jedoch nicht mehr verwenden, werden Ihre Haare wie zuvor schmutzig.
Aber ich beeile mich, Ihnen zu gefallen, dass Sie im Laufe der Jahre Ihre Haare immer weniger waschen werden, da die Hormone Androgene wie in der Kindheit in geringeren Mengen produziert werden.
Das ist alles, ich hoffe, dieser Beitrag wird Ihnen nützlich sein. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Alle mit Taufe!
Deine Mascha

Wie kann man aufhören, sich jeden Tag die Haare zu waschen? 10 praktische Tipps von einem Trichologen!

Viele Schönheiten schließen das Waschen ihrer Haare in ihr tägliches Schönheitsritual ein. Aber Trichologen versichern, dass eine solche Angewohnheit das Haar irreparabel schädigen kann... Tatsache ist, dass das Haar keine eigenen Blutkapillaren hat und sich nur aufgrund eines besonderen Geheimnisses ernährt, das von den Hautdrüsen produziert wird.

Wenn Sie diese Schutzschicht täglich mit Shampoo abwaschen, bleibt Ihr Haar ohne Nahrung, sodass es schnell trocken, spröde und dehydriert wird. Wenn Sie eine trockene Kopfhaut haben, kann häufiges Waschen der Haare Schuppen verursachen.

Warum Haare fettig werden

Überraschenderweise ist auch bei Menschen mit fettigem Haar häufiges Waschen kontraindiziert: Dieselbe Schutzschicht wird abgewaschen, und die Talgdrüsen beginnen, mehr Fett zu produzieren. Befolgen Sie die Anweisungen dieser Ärzte, um zu verhindern, dass Ihre Haare im Voraus fettig werden!

Erhöhen Sie schrittweise die Intervalle zwischen den Shampoos. Sammeln Sie fettige Fäden in einem Brötchen oder bedecken Sie sie mit einem Kopftuch (dies sollte nur zuerst erfolgen). Widerstehen Sie der Versuchung, trockenes Shampoo zu verwenden!

Versuchen Sie, Ihr Haar weniger zu berühren und Ihre Frisur erneut zu stylen.

Verwenden Sie für eine Weile keine Gele, Schäume, Lacke und andere Haarstylingprodukte.

Versuchen Sie nach dem Waschen, das Shampoo und den Conditioner gründlich aus Ihren Haaren zu spülen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Sie abends fettige Strähnen sehen..

Schäumen Sie Ihre Haare immer mindestens zweimal ein. Verwenden Sie ein Shampoo, das perfekt zu Ihrem Haartyp passt. Mit unseren natürlichen Shampoo-Rezepten können Sie ein Hausmittel herstellen.

Verwenden Sie zum Waschen Ihrer Haare nur weiches, festes Wasser und fügen Sie jedes Mal eine kleine Menge Backpulver hinzu.

Beobachten Sie die Wassertemperatur! Es sollte kühl sein, denn unter dem Einfluss hoher Temperaturen beginnen die Talgdrüsen aktiver zu arbeiten.

Spülen Sie Ihr Haar am Ende des Shampoonierens immer mit einem Sud aus Kamille, Rainfarn oder Brennnessel aus.

Vielleicht liegt der Grund für die rasche Kontamination der Haare in einer schlechten Ernährung. Versuchen Sie, Lebensmittel, die die Talgproduktion provozieren, von der Diät auszuschließen: fetthaltige und frittierte Lebensmittel, Zucker und Backwaren.

Eine andere natürliche Haarspülung ist Zitronenwasser. Zur Zubereitung reicht es aus, den Saft einer Zitrone und einen halben Liter kaltes Wasser zu mischen..

Wenn Sie nach einem Rat von einem Monat kein positives Ergebnis feststellen, konsultieren Sie unbedingt einen Arzt! Vielleicht liegt der Grund für die rasche Verschmutzung in einer versteckten Krankheit, die Sie loswerden können und die Sie viel seltener waschen können..

Vielleicht interessieren diese Informationen Ihre Freunde. Teilen Sie den Artikel unbedingt mit ihnen!

Wie oft müssen Sie wirklich Ihre Haare waschen? Lesen Sie diesen Text unbedingt, wenn Sie Ihre Haare jeden Tag waschen.

Viele Mädchen waschen ihre Haare jeden Tag oder jeden zweiten Tag, sonst sehen ihre Haare schmutzig und fettig aus. Ist es sicher? Wir haben uns entschlossen herauszufinden, wie oft Sie Ihre Haare waschen können, um sie nicht zu beschädigen.

Warum sieht das Haar fettig aus??

Tagsüber scheidet die Kopfhaut etwa 20 Gramm Talg aus, der in das Haar eindringt und das Austrocknen verhindert. Talg ist sehr wichtig für gesundes Haar - es verhindert, dass unser Haar austrocknet und brüchig wird. Aber die Arbeit der Drüsen ist eine individuelle Sache, so dass jemandes Haar nach drei Tagen sauber aussieht, während jemandes Haar bereits abends wie Eiszapfen aussieht.

Die Hauptregel beim Waschen Ihrer Haare

Viele Dermatologen und Trichologen sind sich einig, dass es einfach nicht die gleiche Lösung für die Haarfrequenz gibt. Es gibt jedoch eine Regel, die für alle gilt: Das tägliche Waschen Ihrer Haare ist schädlich.!

Zu häufiges Waschen der Haare kann also mehr schaden als nützen. In diesem Fall kann eine Person mit der Tatsache konfrontiert sein, dass je öfter sie ihren Kopf wäscht, desto schneller wird er schmutzig. Tatsache ist, dass die Talgdrüsen beim häufigen Waschen der Haare mehr Fett produzieren - ein solcher Teufelskreis.

So bestimmen Sie, wie oft Sie Ihre Haare waschen müssen?

Wir haben oben bereits bemerkt, dass alles individuell ist. Um zu verstehen, wie oft Sie Ihre Haare waschen müssen, konzentrieren Sie sich auf drei Faktoren:

  1. Hauttyp. Die Besitzer fettiger Haut haben das geringste Glück - sie müssen ihre Haare dreimal pro Woche waschen. Wenn Sie normale oder trockene Haut haben, ist es durchaus möglich, Ihre Haare nicht mehr als zweimal pro Woche zu waschen..
  2. Haartextur. Grobes oder krauses Haar wird nicht so schnell schmutzig, wie sich das Talg nicht so schnell von den Wurzeln über die gesamte Länge des Haares ausbreitet. Menschen mit feinem und glattem Haar sollten ihre Haare zweimal pro Woche waschen..
  3. Frisurentyp. Wenn Sie Ihre Haare färben, ist dies ein weiterer Faktor, der die Waschdauer beeinflussen kann. Die Haarlänge wirkt sich auch aus. In der Regel können Sie Ihre Haare nicht oft bis auf die Fersen waschen - es ist zu arbeitsintensiv.

Daher ist es am besten, die Haare etwa alle drei Tage zu waschen. Oder seltener - wenn es Ihnen passt.

So wechseln Sie zu diesem Haarwaschprogramm?

Viele von uns sind es gewohnt, jeden Tag zu duschen, daher scheinen diese Empfehlungen zu radikal. Ja, es wird zunächst schwierig sein, aber Sie müssen ein paar Wochen durchhalten - die Arbeit der Talgdrüsen normalisiert sich und sie beginnen, weniger Fett abzuscheiden. Das Ergebnis ist sauberes und gesundes Haar. Und Shampoo sparen.

Ein weiterer kleiner Tipp: Wenn Sie das Haus nicht mit unordentlichem Haar verlassen können, probieren Sie ein trockenes Shampoo. Es fügt Volumen hinzu und entfernt öligen Glanz.

Wie Sie aufhören, Ihre Haare jeden Tag zu waschen. Meine Erfahrung und berufliche Meinung

"Ich möchte meine Haare ein für alle Mal waschen!" (von)

Ich bin es leid, mir jeden Tag die Haare zu waschen. Jetzt "trainiere" ich meinen Kopf um, um ihn weniger oft zu waschen. Es gibt viele Tipps im Internet, wie Sie sich in diesem Prozess selbst helfen können. Ich teile meine Erfahrungen: Was hat mir geholfen und was nicht. Olga Onipchenko, Stylistin, Bildermacherin, Friseurin und Modedesignerin, Inhaberin des Salons Nr. 5 in Wolgograd, wird die Tipps kommentieren.

Gerade habe ich gelesen, dass es im Allgemeinen ein Mythos ist, die Haare an weniger häufiges Waschen zu gewöhnen. Wenn Ihr Haar fettig ist, waschen Sie es einfach und pfeifen Sie nicht. Aber in einem Monat gelang es mir, dass ich am zweiten Tag nicht wie eine betrunkene obdachlose Frau aussah. Das Haar sieht etwas unordentlich aus, ist aber noch nicht einmal verklumpt. Ich setze das Experiment fort. Ich möchte 3-4 Tage Pause machen.

Ich beschloss, die Praxis, Haare an weniger häufiges Waschen zu gewöhnen, in zwei Teile zu teilen, damit die Buchstaben etwas kleiner waren..

Hier ist eine Liste der Tipps, die ich ausprobiert habe:

"Wasche deine Haare nur seltener."

Logischer Rat von klugen Leuten. Danke, Cap. Es ist ein sehr unangenehmes Gefühl, mit schmutzigen Haaren zu gehen. Und nur unter dem Gesichtspunkt persönlicher Gefühle und in Bezug auf das Image ist dies ein Misserfolg. Der Rat ist natürlich richtig (oder fehlgeschlagen?). Sie können nicht ohne es auskommen, aber ich möchte diese "Betthaartage" irgendwie erleichtern, verzeihen Sie mir mein Englisch)

Sein Gesicht scheint zu sagen: "Gott, wie ich dieses Shampoonieren bekommen habe!"

Olgas Meinung: "Dies wird zu einem Nervenzusammenbruch führen, da nicht jeder einem schlechten Haartag standhalten kann, der eine Woche dauert und Passanten mit dem Aussehen von Eiszapfen aus den Haarwurzeln erschreckt.".

"Trockenshampoo verwenden"

Ich schreibe für die EasyPolezno-Website und zeichne viele neue Dinge für mich, wenn ich Artikel vorbereite. Insbesondere Trockenshampoo ist eine Geschichte des letzten Auswegs. Es ist eine schlechte Idee, die Frische der Kopfhaut dauerhaft zu verlängern, da sie die Poren verstopft. Auch die Shampoos, auf die ich stieß, rochen ziemlich druckvoll..

Lassen wir das Trockenshampoo für den Fall, dass das Wasser abgestellt wird und ein wichtiges Treffen bevorsteht. Verwenden Sie es nicht ständig zwischen dem Waschen.

Olgas Meinung: „Es ist nutzlos. Dies ist das gleiche wie das Eingießen von Pulver oder Mehl in die schmutzigen Haarwurzeln, wie bei unseren Großmüttern. Talg mit Mehl ist immer noch ein Vergnügen. Es muss auch abgewaschen werden. "

"Wechseln Sie zu sulfatfreien Shampoos"

Erstens wird das Haar seine natürliche Form wiedererlangen. Von den Mitteln mit Silikonen scheint sich mein Haar geglättet zu haben und von lockig wurde es völlig glatt. Das ist gut? Weiß nicht. Wenig später werden wir über KGM sprechen.

Sulfat-Shampoos können Juckreiz verursachen. Schnelles Salzen der Haare ist auch eine Glocke, um auf sulfatfreie Shampoos umzusteigen.

Ich ging rüber. Ich mag alles soweit. Ich kann sogar sagen, dass ich einen großen Geldaufwand erwartet habe. Wie organische Geschirrspülmittel - Sie benötigen viele davon, um Geschirr zu spülen. Ich dachte, dass Shampoos wie ein Fluss fließen würden. Meine erste Erfahrung mit Tresemme Botanique Detox, Shampoo und Conditioner, ist so, dass der Verbrauch von Shampoo sehr gering ist, da es wäscht, ich bin vollkommen zufrieden, ich kaufte große Flaschen für 170 Rubel für eine Aktion. Jetzt sehe ich sie ohne Werbung für 240 Rubel. überall. Nun, das heißt, es ist verfügbar. Ein weiteres Shampoo, das ich in Weißrussland ausprobiert habe, auch ohne Silikone, Sulfate und Parabene. Green Collection Hair Shampoo Repairing. Es ist bescheiden geschrieben, dass es zu 85% natürlich ist. Mir hat es auch sehr, sehr gut gefallen. Das Haar ist sauber, glänzend, sehr flauschig und wird nicht schnell schmutzig. Manchmal ist es notwendig, zweimal zu waschen, aber ich habe keine sehr gute Meinung über belarussische Shampoos im Allgemeinen (aber ich liebe ihre dekorativen), aber dieses ist angenehm überrascht, es ist das Beste von allem, was ich je versucht habe.

Hier ist er, hübsch.

Kurz gesagt, ich habe noch nichts verloren und glaube nicht einmal, dass diese Produkte wirklich sulfatfrei sind.) Das Haar ist voll. Übrigens sagen sie, dass das Haar beim ersten Aufgeben dieser Komponenten seinen Glanz verlieren kann. Aber dann wird alles klappen.

Dies ist mein sulfatfreies Shampoo, das völlig zufriedenstellend ist..

Olgas Meinung: „Warum? Sie waschen Haare und Haut schlechter und der Stress von „Omaygadeble, ich habe keine neue Flasche sulfatfreies Shampoo gekauft“ wirkt sich negativ auf die Verdauung aus. Das Fazit ist, dass Sie öfter waschen müssen. "

"Verwenden Sie ein Kopfpeeling"

Ich habe neulich eine solche Empfehlung gesehen. Mit Freude sagt die Person, dass sie dank des Wunderpeelings die Intervalle zwischen dem Shampoonieren auf 3-4 Tage verlängert hat. Verkäufer Bewertung, wirklich. Über ein ziemlich teures Produkt. Über 500 Rubel. für ein Glas (ich erinnere mich nicht an die Lautstärke, aber nicht an die Essenz).

Vor dem Beginn meiner Aktion mit einem selteneren Shampoonieren habe ich auch meinen Kopf abgezogen. Dies kann mit einfachem Penny Soda erfolgen. Es ist klein genug und reinigt die Kopfhaut perfekt von chemischen Rückständen. Dies wird empfohlen, bevor auf sulfatfreie Produkte umgestellt wird..

Rein durch Empfindungen ist es angenehm, ob die Kopfverschmutzung betroffen ist, kann ich nicht sagen.

Olgas Meinung: „Benutze es nicht. Das Peeling entzieht der Haut vollständig das, was es soll - Teile der Epidermisschicht und der Hydrolipidschicht greifen ebenfalls. Das Ergebnis ist eine erhöhte Talgsekretion. "

"Wear Styling"

An 2 und den folgenden Tagen nach dem Waschen - dies ist eine sehr logische Empfehlung. Wenn es die Haarlänge erlaubt, natürlich. Auf sehr kurzen Haaren würde ich mich ehrlich gesagt nicht blamieren und mit schmutzigem Kopf herumlaufen... Jetzt muss man sich waschen und das wars. Zum Glück trocknet es nicht so lange und Sie brauchen einen Tropfen Shampoo.

Und das Weben von Zöpfen auf abgestandenem Haar ist heilig. Dies ist, was Friseure empfehlen: Ziehen Sie nicht an sauberem Haar. Darüber hinaus haften geschnittene Haare (ob in Zöpfen, Brötchen, Schwanz) weniger und spalten sich..

Dies ist ein sehr guter Weg, um die Gewohnheit zu überwinden, Ihre Haare seltener zu waschen..

Olgas Meinung: „Trage es. Aber du musst immer noch deine Haare waschen. "

"Masken mit Waschnüssen machen"

Dieser Rat hat mir sehr gut gefallen. Ich liebe indische Heilmittel, ich denke, sie sind äußerst effektiv. Die beste Zeit für meine Haare war die Schwangerschaft + Ich war nicht faul, Masken aus der Ayurveda-Serie herzustellen. Sie wurden einfach Perfektes Haar genannt. Die Zusammensetzung enthielt Waschnüsse, Amla, Henna und etwas anderes... Ein ausgezeichnetes Mittel gegen fettiges Haar. Es gibt zwei Minuspunkte. Eine Bedingung ist der Geruch. Du riechst nur wie ein Hindu, Kräuter. Der Ehemann riecht nach einem Bad. Das zweite Minus für mich persönlich ist das ganze Badezimmer in diesem Gras. Diese Mittel sind sehr Müll. Ich habe jeweils eine Gesichtsmaske mit Neem gemacht (mein Lieblingsmittel! Bei fettiger Haut scheint sie viel schöner zu sein. Und Pickel verschwinden) und bei Haaren. Das Badezimmer grunzen und waschen. Es nervt mich. Ich versuche, diese Verfahren auf das Badehaus zu übertragen, aber dann ist es zu selten.

Zurück zu Waschnüssen.

Kaufen Sie Waschnusspulver (Shikakai) im Internet oder in indischen Geschäften, brauen Sie es mit kochendem Wasser, bis es zu flüssiger Sauerrahm wird, und tragen Sie es nach dem Abkühlen auf die Wurzeln und das erste Drittel des Haares auf. Warten Sie 3 bis 10 Minuten. Abwaschen. Sie können dann mit Shampoo spülen. Sie können Öle und Conditioner verwenden.

Und das ist ein Pulver aus zerkleinerten Waschnüssen. Shikakai. Trocknet die Kopfhaut sehr gut.

Ich füge Shikakai Amla und Bizoryuk Haaröl hinzu. Der Geruch ist tödlich. Wenn Sie diese Maske 2 Tage nach dem Waschen herstellen, können Sie sie weitere 2 Tage nicht waschen. Es trocknet gut. Nicht für trockene Kopfhaut geeignet! Die Leute beschweren sich, dass ihre Haare wie Schlepptau aussehen. Verwenden Sie den Conditioner danach... Im Allgemeinen trocknet es perfekt. Sehr mutig wie. Heh.

Olgas Meinung: „Tu es. Es wird keinen Schaden geben. Aber Waschnüsse sind ein gutes Mittel gegen häufiges Waschen von Ashrams in Indien. Es ist sowieso keine Zeit, sich die Haare zu waschen. Ja und keine Notwendigkeit. "

"Ändern Sie Ihre Mahlzeiten"

Ich habe diesen Rat nicht benutzt. Sie sagen (ja, das ist es!), Dass das Haar viel weniger fettig ist, wenn Sie auf eine schlanke Ernährung umsteigen. Kein Fett und süß. Idealerweise kein Fleisch. Holen Sie sich künstlich Fette - Leinöl, Omega in Tabletten.

Ich denke, das ist ein guter Rat, aber ich bin noch nicht bereit dafür..

Ein weiterer Tipp zum Thema Essen ist die Einführung von Evitalia in die Ernährung. Nicht für Haare, ich nehme jetzt Evitalia in Kapseln. Es gibt noch nichts zu erzählen.

Olgas Meinung: „Guter Rat, wenn Sie eine natürliche Ernährung und bescheidene Portionen von Lebensmitteln meinen. Aber wenn Sie die Pizza in Kuchen ändern, ergibt das keinen Sinn. "

"Färben Sie die Haarwurzeln"

Ich habe diesen Rat von einem Friseur gehört. Ich habe es nicht an mir selbst versucht. Jetzt male ich normalerweise die Enden wie eine Bronde. Ich berühre die Wurzeln nicht. Und dann muss ich sie in einer Art Dunkelheit malen? Kurz gesagt, ich habe keine Ahnung, wie es geht. Ja, und ich bewege mich in Richtung natürlich, also möchte ich es nicht tun. Aber vielleicht wird jemand nützlich sein.

Olgas Meinung: "Das Färben beeinträchtigt in keiner Weise die Funktion der Haut, wenn sie keine Verätzung erfahren hat. Beim Aufhellen wird das Haar trockener. Die Haut, die ihre fettige Sekretion hervorhebt, schmiert sie etwas länger. "

Bei trockenen (heh) Rückständen kann ich empfehlen, auf sulfatfreie Shampoos umzusteigen, eine Maske mit Shikakai. Nun, mit gesundem Menschenverstand - Styling.

Kennen Sie andere Möglichkeiten, um die Zeit zwischen dem Shampoonieren zu verlängern??

Dieser Typ kennt definitiv noch einen Weg)

Wie kann man aufhören, sich jeden Tag die Haare zu waschen? 10 praktische Tipps von einem Trichologen! | Frauengesundheit

Wie kann man aufhören, sich jeden Tag die Haare zu waschen? 10 praktische Tipps eines Trichologen Viele Schönheiten schließen das Waschen ihrer Haare in ihr tägliches Schönheitsritual ein. Aber Trichologen versichern, dass eine solche Angewohnheit das Haar irreparabel schädigen kann... Tatsache ist, dass das Haar keine eigenen Blutkapillaren hat und sich nur aufgrund eines besonderen Geheimnisses ernährt, das von den Hautdrüsen produziert wird.

Wenn Sie diese Schutzschicht täglich mit Shampoo abwaschen, bleibt Ihr Haar ohne Nahrung, sodass es schnell trocken, spröde und dehydriert wird. Wenn Sie eine trockene Kopfhaut haben, kann häufiges Waschen der Haare Schuppen verursachen.

Warum Haare fettig werden

Überraschenderweise ist auch bei Menschen mit fettigem Haar häufiges Waschen kontraindiziert: Die gleiche Schutzschicht wird abgewaschen, und die Talgdrüsen beginnen, mehr Fett zu produzieren.

Befolgen Sie die Anweisungen dieser Ärzte, um zu verhindern, dass Ihre Haare im Voraus fettig werden!

1. Erhöhen Sie schrittweise die Intervalle zwischen den Shampoos. Sammeln Sie fettige Fäden in einem Brötchen oder bedecken Sie sie mit einem Kopftuch (dies sollte nur zuerst erfolgen). Widerstehen Sie der Versuchung, trockenes Shampoo zu verwenden!

2. Versuchen Sie, Ihr Haar weniger zu berühren und Ihre Frisur erneut zu stylen.

3. Geben Sie für eine Weile die Verwendung von Gelen, Schäumen, Lacken und anderen Haarstylingprodukten auf.

4. Versuchen Sie nach dem Shampoonieren, das Shampoo gründlich auszuspülen und Balsam aus Ihren Haaren zu entfernen. Andernfalls besteht die Gefahr, dass Sie abends fettige Strähnen sehen..

5. Waschen Sie Ihre Haare immer mindestens zweimal. Verwenden Sie ein Shampoo, das perfekt zu Ihrem Haartyp passt. Mit unseren natürlichen Shampoo-Rezepten können Sie ein Hausmittel herstellen.

Sie werden auch lieben - Für alle, die glänzendes und gesundes Haar suchen. 3 einfache Shampoo-Tricks von einem Profi

6.Verwenden Sie zum Waschen Ihrer Haare nur mildes, festes Wasser und fügen Sie jedes Mal eine kleine Menge Backpulver hinzu.

7. Achten Sie auf die Wassertemperatur! Es sollte kühl sein, denn unter dem Einfluss hoher Temperaturen beginnen die Talgdrüsen aktiver zu arbeiten.

8. Spülen Sie Ihr Haar am Ende des Shampoonierens immer mit einem Sud aus Kamille, Rainfarn oder Brennnessel aus.

9. Vielleicht liegt der Grund für die rasche Kontamination der Haare in der falschen Ernährung. Versuchen Sie, Lebensmittel, die die Talgproduktion provozieren, von der Diät auszuschließen: fetthaltige und frittierte Lebensmittel, Zucker und Backwaren.

10. Eine weitere natürliche Haarspülung ist Zitronenwasser. Zur Zubereitung reicht es aus, den Saft einer Zitrone und einen halben Liter kaltes Wasser zu mischen..

Wenn Sie nach einem Rat von einem Monat kein positives Ergebnis feststellen, konsultieren Sie unbedingt einen Arzt! Vielleicht liegt der Grund für die rasche Verschmutzung in einer versteckten Krankheit, die Sie loswerden können und die Sie viel seltener waschen können..

Acht Gründe, warum Sie aufhören sollten, Ihre Haare zu shampoonieren

In der Antike wurden nur natürliche Inhaltsstoffe zum Waschen der Haare verwendet, was der Kopfhaut half und sie nährte. Mit dem Aufkommen chemischer Shampoos begannen Kopfhaut und Haare Stress zu erfahren. Deshalb haben wir darüber nachgedacht, was mit den Haaren passieren würde, wenn wir das häufige Shampoonieren und Shampoonieren aufgeben würden.?

1. Das Haar wird nicht jeden Tag dicker

Wenn Sie in den ersten zwei Wochen den Eindruck haben, dass Ihr Haar vollständig fettig geworden ist, ist dies ein Fehler. Letztendlich beginnt das Haar weniger Öl zu produzieren, und sie haben es getan, um die durch Shampoo verursachte übermäßige Trockenheit auszugleichen..
Das Endergebnis ist glänzendes Haar..

2. Sie werden schlecht riechen?

Genau so. Wie Sie sich vorstellen können, absorbieren Ihre Haare nach einigen Wochen ohne Waschen alle Gerüche der Umwelt. Wenn Sie Shampoo vermeiden möchten, können Sie sie regelmäßig nur mit Wasser und einmal pro Woche mit Apfelessig abspülen..

3. Es wird weniger Spliss geben?

Je weniger Sie Ihre Haare waschen, desto weniger verletzen Sie die Nagelhaut und daher bleiben die Enden in einem besseren Zustand..

4. Aber dann werden die Haare weniger voluminös!

Ja, aber Shampoo lässt das Haar normalerweise frei von natürlichen Ölen und ersetzt es durch chemische Feuchtigkeitscremes, die die natürliche Festigkeit des Haares verringern.

5. Je seltener Sie Ihre Haare waschen, desto länger hält der Haarfarbstoff

Wie Sie wahrscheinlich wissen, ist die Dauer der Intensität des Farbstoffs auf dem Haar umgekehrt proportional zur Menge des gewaschenen Haares. Wenn Sie weniger Haare waschen, hält Ihre Haarfarbe länger..

6. Das Haar lässt sich leichter kämmen

Super sauberes Haar hat ein Eigenleben, statische Elektrizität und das Kämmen ist immer noch ein Problem..
Tipp: Waschen Sie Ihre Haare niemals an einem Tag, an dem Sie ein wichtiges Meeting haben und perfekt aussehen müssen.

7. Wenn Sie morgens aufwachen, sehen Ihre Haare nicht matt aus

Sie sparen morgens Zeit, wenn Sie Ihre Haare nicht waschen und Sie wissen es!

8. Aber ich werde mich seltsam, leer, schmutzig fühlen...

Ja, wir verstehen, dass es nach einem langen Tag nichts Besseres gibt, als gleichzeitig zu duschen und sich die Haare zu waschen. Ja das stimmt. Verwenden Sie in diesem Fall natürliche Shampoos und Masken aus natürlichen Inhaltsstoffen, die künstliche Shampoos ersetzen.

Unsere Experten

Das Magazin wurde erstellt, um Ihnen in schwierigen Zeiten zu helfen, in denen Sie oder Ihre Lieben mit gesundheitlichen Problemen konfrontiert sind!
Allegolodzhi.ru kann Ihr Hauptassistent auf dem Weg zu Gesundheit und guter Laune werden! Nützliche Artikel helfen Ihnen bei der Lösung von Problemen mit Haut, Übergewicht, Erkältungen und erklären Ihnen, was Sie mit Problemen mit Gelenken, Venen und Sehvermögen tun sollen. In den Artikeln finden Sie Geheimnisse, wie Sie Schönheit und Jugend in jedem Alter bewahren können! Aber Männer wurden nicht ohne Aufmerksamkeit gelassen! Für sie gibt es einen ganzen Abschnitt, in dem sie viele nützliche Empfehlungen und Ratschläge zum männlichen Teil finden können und nicht nur!
Alle Informationen auf der Website sind aktuell und rund um die Uhr verfügbar. Die Artikel werden ständig aktualisiert und von Experten auf dem Gebiet der Medizin überprüft. Aber denken Sie auf jeden Fall immer daran, dass Sie sich niemals selbst behandeln sollten. Wenden Sie sich besser an Ihren Arzt!