Schuppen bei Kindern Komarovsky


Wenn ein Kind Schuppen hat, müssen Sie zunächst die Ursache für sein Auftreten herausfinden. Erst danach können Sie mit der Behandlung beginnen. Um zu verstehen, warum ein Kind Schuppen hat, konsultieren Sie am besten einen Arzt, der sich mit Erkrankungen der Haare und der Kopfhaut befasst - einen Trichologen.

Ursachen von Schuppen bei Kindern

  • Bei Neugeborenen und Kindern unter 2 Jahren, die noch gestillt werden, können Schuppen aufgrund von Ernährungsumstellungen einer stillenden Mutter sowie durch die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln auftreten. [1]
  • Ein weiterer Grund für das Auftreten von Seborrhoe bei Babys ist, dass das Kind ständig einen Hut trägt oder dieser aus ungeeignetem Material (z. B. synthetisch) besteht. In diesem Fall hört die Haut auf zu atmen, was zu einer Zunahme der Anzahl sterbender Zellen führt, was zum Auftreten von Schuppen führt. [12] [1]
  • Andererseits kann ein unzureichender Schutz des Kopfes vor Sonnenlicht zu Seborrhoe führen: Dadurch werden oxidative Prozesse ausgelöst, die Haut beginnt zu trocknen und trockene Haut führt auch zur Bildung von Schuppen. [13]
  • Bei Kindern im Alter von 4 bis 6 Jahren (auch bei Kindern anderen Alters möglich) signalisiert Schuppen häufig das Vorhandensein einer anderen Krankheit, die am häufigsten infektiös ist (z. B. Pilzkrankheiten oder Parasiten). In der Regel führt die Nichteinhaltung der Regeln der persönlichen Hygiene sowie der regelmäßige Kontakt mit infizierten Gleichaltrigen zu einer Infektion. [vierzehn]
  • Bei Kindern im Alter von 7, 8, 9 Jahren kann Schuppen dermatologische Erkrankungen begleiten: verschiedene Arten von Dermatitis, Psoriasis, Ekzem. [1]
  • Ein weiterer Grund für das Auftreten von Seborrhoe im Alter von 7 bis 9 Jahren ist die falsche Wahl der Haarpflegeprodukte. Schwere Schuppen können auftreten, wenn ein Kind Shampoos und Balsame verwendet, die Alkohol, Parabene, Silikonadditive und Natriumlaurylsulfat enthalten. [1] [5] [6]
  • Sowohl bei Schülern als auch bei Jugendlichen im Alter von 10, 11, 12 Jahren und älter nimmt die Immunität ab, und es treten allergische Reaktionen auf verschiedene Reizstoffe (aggressive Drogen, Lebensmittel, Luftverschmutzung) auf. Infolgedessen sterben Epidermiszellen schnell ab und Schuppen treten auf. [1] [12]
  • Auch in diesem Alter kann die Arbeit von Körpersystemen wie endokrinen, Harn- und Verdauungssystemen gestört sein. In diesem Fall ist Schuppen ein Symptom für eine schwerwiegendere Erkrankung. [1]
  • Neben anderen Gründen für das Auftreten von Schuppen bei Jugendlichen stellen wir häufigen Stress, unzureichenden Schlaf und schlechte Ernährung fest. [15] Infolgedessen nimmt die Aktivität des pathogenen Pilzes Malassezia zu, was zu Seborrhoe führt. Im Normalzustand verfügt der Körper über genügend Reserven, um die übermäßige Aktivität des Pilzes in der Hautmikroflora einzudämmen. Die oben genannten ungünstigen Faktoren beeinträchtigen jedoch den Schutz, was zu einem unkontrollierten Wachstum von Malassezia-Kolonien führt, die sich auf Haut und Haar ausbreiten. [2]
  • Ab einem Alter von etwa 12 Jahren beginnt die Pubertät, die durch die Tatsache gekennzeichnet ist, dass die Talgdrüsen aufgrund hormoneller Veränderungen aktiver zu arbeiten beginnen. Jungen sind besonders anfällig für Seborrhoe, da die aktive Talgproduktion durch männliche Hormone - Androgene - hervorgerufen wird. Androgene werden jedoch auch vom weiblichen Körper produziert, sodass Mädchen in diesem Alter auch fettigere Haut, Schuppen und Akne haben. [3]

Was tun, wenn Ihr Kind Schuppen hat??

Schuppen selbst loszuwerden ist nicht schwierig: Es ist viel wichtiger, die Ursache der Schuppen zu beseitigen, da sonst die Seborrhoe wieder auftritt. Ein Eingreifen ist jedoch nicht immer erforderlich.

  • Wenn Schuppen bei einem Neugeborenen oder einem sehr kleinen Kind (1-2 Jahre alt) auftreten, wird der Grund für das Auftreten ganz einfach beseitigt: Entweder müssen Sie die richtige Ernährung für die Mutter des Babys festlegen oder das Problem mit einem Hut lösen (hören Sie auf, ständig einen Hut zu tragen, tragen Sie ihn zum Schutz vor der Sonne oder ändern Sie das Material der Kopfbedeckung zu natürlich). [4]
  • Vorschulkinder und Grundschulkinder müssen die Hygieneregeln erklären und sie davon überzeugen, keine Kämme, Handtücher und Hüte anderer Leute zu verwenden. [4] [14]
  • In einigen Fällen ist es notwendig, Kinder auf dermatologische Erkrankungen oder Erkrankungen der inneren Organe oder des endokrinen Systems zu untersuchen. [4]
  • Wenn der Grund für das Auftreten von Seborrhoe die falsche Auswahl von Haar- und Kopfhautpflegeprodukten war, müssen Sie das Shampoo durch ein Shampoo ersetzen, das keine für Kopfhaut und Haar schädlichen Substanzen enthält (Alkohol, Paraben, Silikon, Natriumlaurylsulfat). In diesem Fall ist es ratsam, genau das Kindershampoo zu wählen, da die Haut von Kindern weicher als die von Erwachsenen ist und bei einem Erwachsenen-Shampoo Reizungen auftreten können. Du musst deine Haare nur mit warmem Wasser waschen. [4]
  • Am schwierigsten ist es, Hautprobleme bei Jugendlichen zu lösen, da hormonelle Veränderungen dies verhindern. In den meisten Fällen verschwinden Akne und Schuppen jedoch mit zunehmendem Alter. Bei schwerer Seborrhoe muss das Immunsystem gestärkt werden, um die Wirkung von Allergenen auszuschließen. Du musst auch ein Regime etablieren: Regelmäßiger Schlaf, richtige Ernährung und häufige Spaziergänge an der frischen Luft helfen nicht nur, die Manifestationen von Seborrhoe zu reduzieren, sondern lösen auch andere Gesundheitsprobleme. [4]

Methoden zur Behandlung und Vorbeugung von Seborrhoe bei Kindern

Ihre Hauptfreunde in dieser Angelegenheit sind ein Dermatologe und ein Trichologe (Spezialisten für Haut- bzw. Haarkrankheiten), die ein Kinderarzt empfehlen kann. Sie werden Sie über die effektivsten Methoden zur Bekämpfung von Schuppen beraten, unter denen wir Folgendes hervorheben:

  • Ätherische und aromatische Öle und andere natürliche Heilmittel. Die Bestandteile von Pflanzen wie Kamille, Sanddorn, Jasmin, Mandel, Lavendel, Teebaum, Thymian, Minze, Brennnessel wirken sich positiv auf die Kopfhaut aus. [1] [4]
  • Mit Schuppen behandelte Shampoos. Sie unterdrücken die Aktivität des pathogenen Pilzes Malassezia, was natürlich zum allmählichen Verschwinden von Schuppen und Juckreiz führt, die immer mit Seborrhoe einhergehen. Gute Ergebnisse zeigen Shampoos, die Bestandteile wie Ichthyol, Zinkpyrithion, einige Öle und Brennnesselextrakt enthalten. Ichthyol lindert Juckreiz und wirkt antimikrobiell, Zinkpyrithion wirkt direkt gegen den Pilz und Öle (z. B. Teebaumöl oder Olivenöl) und Brennnesselextrakt tragen zur richtigen Ernährung der Haut bei und bekämpfen den hohen Fettgehalt. [4] Und eines der wirksamsten Medikamente zur Bekämpfung von Seborrhoe ist Ketoconazol, das Malassezia-Kolonien zerstört und die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Auftretens verringert. [11]
  • Vitaminkomplexe und gute Ernährung. Die tägliche Ernährung des Kindes sollte Lebensmittel wie Kräuter, Gemüse und Obst, Fisch und Fleisch, Schwarzbrot, Trockenfrüchte und Nüsse umfassen. [1]
  • Täglich 9 Stunden Schlaf und Spaziergänge im Freien. Gleichzeitig wird empfohlen, in Parks mit einer großen Anzahl von Nadelbäumen zu spazieren, da die Nadeln Phytoncide enthalten - Substanzen mit ausgeprägter antibakterieller Wirkung. [1]
  • Einhaltung der persönlichen Hygiene. Es ist nicht genau bekannt, ob Seborrhoe eine Infektionskrankheit ist, aber dies bedeutet nicht, dass Sie andere Ihren Hut tragen oder Ihre Haare mit Ihrem Kamm bürsten lassen können. Wenn Sie Ihrem Kind erklären, warum Sie Ihren Freunden Ihre Hüte und persönlichen Hygieneartikel nicht leihen können, werden Sie es vor viel gefährlicheren Krankheiten als Seborrhoe bewahren. Denk auch daran, deinen Kamm regelmäßig zu desinfizieren und deine Hüte zu waschen. [1]

Verbotene Substanzen

Vermeiden Sie zum Schutz empfindlicher Babyhaut Shampoos oder andere Pflegeprodukte, die Folgendes enthalten:

  • Parabene Wie viele andere Konservierungsstoffe sind einige Parabene in hohen Konzentrationen möglicherweise schädlich für die Haut. Dazu gehören Propyl- und Isopropylparabene sowie Butyl- und Isobutylparabene, dh langkettige. Es wurde festgestellt, dass kurzkettige Ethyl- und Methylparabene sicher sind. Das Hauptproblem für Menschen mit einer gereizten Kopfhaut ist, dass Parabene Entzündungen verstärken und allergische Reaktionen auslösen können. [5]
  • Natriumlaurylsulfat. Die Komponente gehört zur Gruppe der Tenside - Tenside. Diese Substanz wird als Schaumbildner, Emulgator (Stabilisator) und Desinfektionsmittel in Haushaltschemikalien (Shampoos, Rasierschäume, Zahnpasten) verwendet. Natriumlaurylsulfat reizt und trocknet jedoch die Haut aus und verursacht nicht nur Schuppen, sondern auch Haarausfall. Darüber hinaus ist diese Substanz ein starkes Allergen, und wenn es in die Augen gelangt, verursacht es eine Entzündung der Schleimhaut. [6]
  • Triethanolamin oder TEA. Ein weiteres Tensid, das austrocknet und die Haut reizt und sogar Verbrennungen auf empfindlicher Kinderhaut verursachen kann. Darüber hinaus reduziert TEA den Barriereschutz der Haut und macht sie anfällig für Mykose (Pilze) und andere Infektionen. [7]
  • Diethylen-Dioxid oder 1,4-Dioxan. Dieses aus Erdölprodukten synthetisierte stabilisierende Additiv ist toxisch und krebserregend und führt sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen zur Entwicklung von Krebstumoren. [8]
  • Formaldehyd. Ein aus Methan mit Methanol synthetisiertes Konservierungsmittel, das in vielen Branchen von der Chemie bis zur Möbelherstellung eingesetzt wird. Es wurde gezeigt, dass Formaldehyd gefährlich für Schleimhäute und Haut ist, wo es Juckreiz und Hautausschläge verursacht. [neun]
  • Diethanolamin oder DEA. DEA wird aus der Kombination von Ammoniak und Chlorethanol abgeleitet und als Emulgator verwendet. Die Substanz hat eine krebserzeugende Wirkung, kann sich im Körper ansammeln und verursacht auch allergische Reaktionen und Hautreizungen. [zehn]

Anti-Schuppen-Shampoo für Kinder

Das Shampoo "Perhotal" mit Ketoconazol [11] enthält keine toxischen Karzinogene und Hautreizstoffe und kann daher nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder empfohlen werden. Die Sicherheit und Wirksamkeit dieses Shampoos wurde durch klinische Studien nachgewiesen, deren Ergebnisse hier zu finden sind: https://perhotal.ru/wp-content/uploads/research-124.pdf Es ist zu beachten, dass dieses Tool kostengünstig und auch bei schwerer Seborrhoe ist 8-12 Eingriffe pro Monat reichen aus, um unangenehme Symptome zu beseitigen: Schuppen und Juckreiz. Zur Behandlung wird "Perhotal" mit 2% Ketoconosal und zur Vorbeugung 1% Shampoo verwendet, das einen Monat lang einmal pro Woche auf den Kopf aufgetragen wird.

Literaturverknüpfungen:

  • [1] https://expertpovolosam.com/zdorove/perhot/u-rebenka
  • [2] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3255962/
  • [3] https://skin.ru/article/kak-gormony-vlijajut-na-kozhu-v-junosti-i-zrelosti/
  • [4] https://letidor.ru/zdorove/kak-sneg-na-golovu-detskaya-perhot-prichiny-i-lechenie.htm?page=2
  • [5] https://news.rambler.ru/diy/38969131-10-dokazannyh-faktov-o-parabenah/
  • [6] https://vkusologia.ru/dobavki/stabilizatory-emulgatory/e487.html
  • [7] http://bloggoods.ru/triethanolamine-v-kosmetike/
  • [8] https://www.naturalrating.ru/journal/post/38
  • [9] https://tion.ru/blog/formaldegid/
  • [10] http://apico.life/blog-ru/dea-diethanolamine-dietanolamin-2-2-iminodietanol-2-2-digidroksidietilamin-dea-vred-primeneniya-v-kosmetike/
  • [11] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11306850
  • [12] https://rdbkomi.com/drugoe/korochki-na-golove-u-grudnichka-7-osnovnyh-prichin-i-8-sposobov-udaleniya-seborejnyh-korochek.html
  • [13] https://www.chistaya-linia.ru/articles/pochemu-poyavlyaetsya-perhot-i-kak-ot-nee-izbavitsya-ya
  • [14] http://blllesk.ru/uhod/u-rebenka-perhot-chto-delat.html
  • [15] https://letidor.ru/zdorove/kak-sneg-na-golovu-detskaya-perhot-prichiny-i-lechenie.htm

Dieser Text ist keine Gebrauchsanweisung, es ist notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren.

Schuppen bei einem Kind: Ursachen und Behandlung, Volksheilmittel

Unangenehme weiße Flocken am Kopf, trockene Haut, starker Juckreiz sind nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei sehr kleinen Kindern ein häufiges Problem. Viele Eltern versuchen, wenn die ersten Anzeichen auftreten, die Pflegeprodukte zu ersetzen, aber oft liegt das Problem viel tiefer..

Eine solche Krankheit kann auf ein geschwächtes Immunsystem, Unterbrechungen der Stoffwechselprozesse und Pathologien der inneren Organe zurückzuführen sein. Die Schwierigkeit liegt in der Tatsache, dass die Eltern die Grundvoraussetzung für die Entwicklung der Krankheit identifizieren müssen. Schließlich sind die Ursachen und die Behandlung von Schuppen bei einem Kind eng miteinander verbunden.

Bevor Sie also zur Apotheke laufen, um das erste Medikament zu erhalten, das Sie bekommen, versuchen Sie, Ihr Baby genauer zu betrachten und zu verstehen, was es stört.

Schuppen - was ist das??

In der wissenschaftlichen Gemeinschaft wird diese Krankheit auch als Seborrhoe bezeichnet. Wie ist es? Schuppen sind abgestorbene Hautpartikel, die sich auf der Oberfläche des Kopfes ansammeln. Die Hauptursache der Krankheit wird als Ungleichgewicht in der Produktion von Talgsekret angesehen, das von einer beschleunigten Zellteilung der Dermis begleitet wird. Infolgedessen sterben beschädigte Partikel ab und sammeln sich auf der Oberfläche an, was dem Baby viel Unbehagen bereitet.

Tatsächlich kann Schuppen bei einem Kind jeden Alters auftreten, aber die Methoden zur Beseitigung müssen jeweils individuell ausgewählt werden.

Ärzte unterscheiden verschiedene Arten von Seborrhoe bei Kindern:

Leckagefunktionen

Bei Neugeborenen und Babys bis zu drei Jahren treten am häufigsten trockene Schuppen auf, die durch eine unzureichende Funktion der Talgdrüsen gekennzeichnet sind.

In einer solchen Situation beginnt sich die Kopfhaut vor dem Hintergrund eines Mangels an Flüssigkeitszufuhr stark abzuziehen, wodurch das Kind Rötung und Juckreiz entwickelt. All diese Faktoren wirken sich negativ auf den Zustand der Haare aus, die spürbar geschwächt und verblassen..

Fettige und gemischte Schuppen treten häufig bei Jugendlichen in der Pubertät auf. In der Tat ist ein solcher Prozess oft normal. Tatsächlich findet zu diesem Zeitpunkt eine radikale Umstrukturierung im Körper des Kindes statt, die zu starken Veränderungen des hormonellen Hintergrunds führt. Dies beeinflusst natürlich die Aktivität der Talgdrüsen..

In diesem Fall empfehlen Ärzte normalerweise die Verwendung spezieller Shampoos, die die Fettproduktion normalisieren. Auf diese Weise kann eine signifikante Reduzierung des Kopfhautölgehalts erreicht werden..

Symptome eines Problems

Die ersten Symptome von trockener Schuppe bei Babys:

  • Sprödigkeit, sprödes Haar, das Auftreten von Spliss;
  • das Auftreten von Beschwerden und Juckreiz;
  • Reizung, trockene Haut;
  • Rötung der Kopfhaut;
  • das Vorhandensein von weißen Körnern.
  • Fettseborrhoe tritt etwas anders auf:
  • Das Haar des Kindes wird schnell fettig und sieht unordentlich aus.
  • große gelbe Flocken erscheinen;
  • Juckreiz
  • Wunden und sogar Eiterung bilden sich.

Denken Sie daran, dass jede Art von Seborrhoe mit Juckreiz einhergeht. Die Eltern sollten umgehend auf das Problem reagieren und sofort mit der Behandlung beginnen, damit das Baby keine Zeit hat, die Kopfhaut zu kämmen. Andernfalls steigt das Risiko von Wunden und Eiterung erheblich an..

Ursachen von Schuppen bei einem Kind

Seborrhoe bei einem Baby kann unter dem Einfluss eines beliebigen Faktors auftreten, der zu einer übermäßigen Teilung der Hautzellen führt. Unter normalen Bedingungen wird die Dermis innerhalb eines Monats erneuert, und wenn Schuppen auftreten, wird dieser Zeitraum um ein Vielfaches verkürzt.

Zellen haben keine Zeit, vollständig tot zu werden, bevor ihre Abschuppung beginnt. Dadurch kleben sie einfach zusammen und bilden sichtbare Flocken..

Was bei einem Kind zur Bildung von Schuppen führt?

  • Mikroskopische Pilze. Eine der häufigsten Ursachen für Schuppen bei Kindern ist ein bedingt pathogener hefeartiger Pilz. Es bewohnt die Kopfhaut auch unter normalen Bedingungen. Wenn es sich jedoch zu aktiv vermehrt, kommt es zu einer Reizung des Epithels, wodurch sich die Oberfläche verdickt und Seborrhoe auftritt. In einigen Fällen wird Schuppen jedoch durch die Aktivität pathogener Pilze hervorgerufen. Sie wirken aggressiver, wodurch die Dermis dünner wird, die Haarfollikel absterben und sich allmählich eine Kahlheit entwickelt..
  • Dysbiose. Aufgrund einer Verletzung der Darmmikroflora im Körper des Kindes treten eine Reihe von Problemen auf, beispielsweise geht der Prozess der Aufnahme von Nährstoffen und Vitaminen in die Irre. Infolgedessen leidet auch die Kopfhaut, die der Bevölkerung durch pathogene Mikroorganismen ausgesetzt ist. Toxine, die während ihrer Aktivitäten entstehen, wirken sich auf die Dermis aus und führen zu Entzündungen und Schuppenbildung.
  • Immunschwäche. In den Hautschichten lebende Immunzellen produzieren Schutzelemente. Wenn ihre Produktion unzureichend ist, erscheinen pathogene Bakterien auf der Haut.
  • Übermäßige Talgproduktion. Diese Ursache von Schuppen tritt am häufigsten bei Jugendlichen in der Pubertät auf, das Problem ist bei Jungen stärker ausgeprägt. Aufgrund der Wirkung männlicher Hormone wird die Talgsekretion zu dick, verstopft die Poren und ist ideal für die Entwicklung von Bakterien. Infolgedessen tritt eine chronische Entzündung auf, die zur Bildung von Schuppen führt..

Weniger häufige Ursachen

  • Allergie. Immunzellen vor dem Hintergrund einer allergischen Reaktion reagieren zu stark auf eine bestimmte Substanz und verletzen nicht nur diese, sondern auch ihr eigenes Gewebe. Wenn das Allergen mit der Kopfhaut in Kontakt kommt, tritt eine Entzündung auf und dementsprechend bilden sich Schuppen.
  • Mangel an notwendiger Hygiene. Aufgrund unzureichender Reinigung der Kopfhaut erscheint ein Film aus Schmutz und Fett, der sich perfekt für die Vermehrung pathogener Mikroflora eignet.
  • Mangel an Vitaminen. Aufgrund eines Nährstoffmangels kommen die vollwertigen Prozesse der Bildung von Hautzellen und deren Absterben zum Stillstand, wodurch sie zu trocken werden und sich sehr stark ablösen.
  • Vegetovaskuläre Dystonie. Bei einer solchen Krankheit betreffen Störungen alle Organe, insbesondere die Haut. Vor dem Hintergrund eines Mangels an Sauerstoff und Mineralien wird es zu trocken und dünner.

Die Ursachen von Seborrhoe sind so eng miteinander verbunden, dass es manchmal unrealistisch ist, sie zu trennen. Deshalb muss die Behandlung von Schuppen bei einem Kind umfassend sein.

Bei einem Neugeborenen

Bei Säuglingen sieht Schuppen etwas anders aus. Dies sind gelbliche Krusten, die sich am häufigsten auf der Oberseite des Kopfes, in der Fontanelle, hinter den Ohren befinden.

Wenn das Kind Schuppen nicht rechtzeitig beseitigt, breitet sich das Problem weiter aus und führt zu Komplikationen.

Es gibt mehrere Gründe für das Auftreten von Seborrhoe bei Säuglingen:

  • Stoffwechselstörungen bei der Mutter während der Schwangerschaft;
  • instabile Arbeit der Talgdrüsen bei einem Neugeborenen;
  • Pflegeprodukte passen nicht zur Haut des Kindes;
  • negative Reaktion des Körpers auf Produkte, die nur in der Ernährung der Mutter vorkamen;
  • Mangel an Mineralien und Vitaminen, insbesondere Gruppe B;
  • schädliches Mikroklima um das Kind herum;
  • regelmäßiges Tragen eines Hutes, der den normalen Luftaustausch stört.

Die empfindliche Haut des Babys ist sehr anfällig für äußere Einflüsse und anfällig für infektiöse Anfälle. Der Körper des Babys reagiert empfindlich auf alle Arten von Veränderungen: vom umgebenden Mikroklima bis zu Nahrungsmitteln, die zum Füttern eingeführt werden.

Bei Kindern von einem bis zehn Jahren

Hier sind einige häufige Ursachen:

  • Analphabetenpflege, unangemessene Seife, Shampoo und andere Mittel;
  • falsche Ernährung, die zu Funktionsstörungen des Verdauungstrakts führt;
  • Bei Kindern im Alter von 7 bis 9 Jahren tritt Seborrhoe häufig aufgrund von Hautpathologien auf, z. B. Psoriasis und Dermatitis.
  • Bei einem 3-jährigen Kind kann es nach einer helminthischen Invasion oder Pedikulose zu Schuppen kommen.
  • allergische Reaktion auf Arzneimittel, Produkte, Pflegeprodukte;
  • nervöse Störungen, Verspannungen, Stress vor dem Hintergrund der Zulassung zur Schule oder zum Kindergarten;
  • Abweichungen in der Arbeit des nervösen, verdauungsfördernden, endokrinen Systems.

Denken Sie daran, dass Schuppen bei einem Kind nach dem Kontakt mit einer kranken Person auftreten können, z. B. durch persönliche Hygieneartikel, Kämme, Kappen und andere Gegenstände. Pilzkrankheiten verschwinden nicht von alleine.

Das Kind hat Schuppen: was zu tun ist

Wie kann man den Kopf des Babys waschen, um Seborrhoe loszuwerden, und welche anderen Mittel können für die Therapie verwendet werden? Bei diesen Fragen wenden Sie sich am besten an einen Dermatologen. Haarausfall, starker Juckreiz und Hautschuppen sind Anzeichen dafür, dass das Kind am besten direkt zum Arzt geht.

Ein Dermatologe wird den kleinen Patienten sorgfältig untersuchen, die erforderliche Krankengeschichte sammeln und eine Überweisung für Tests geben. Die Hauptsache ist, die Ursache von Schuppen beim Kind zu identifizieren, die Behandlung hängt weitgehend davon ab. Die Therapie selbst sollte umfassend sein. Die Taktik wird je nach Alter des Babys ausgewählt.

Therapie für Kinder unter einem Jahr

Wie kann man Schuppen bei einem Kind in diesem Alter entfernen? Mach es einfach.

  • Tragen Sie nach dem Baden Babyöl auf den Kopf des Babys auf und tragen Sie es vorsichtig auf. Setzen Sie dann einen Baumwollhut auf, um die Krusten weicher zu machen.
  • Kämmen Sie die Flocken vorsichtig mit einer weichen Bürste aus.
  • Waschen Sie dann den Kopf Ihres Babys erneut mit Shampoo, um Ölreste zu entfernen.

Dieser Vorgang muss zweimal pro Woche durchgeführt werden. Wenn die Krusten zu hart sind, können Sie das Öl über Nacht stehen lassen.

Empfehlungen von Ärzten

Wenn die Schuppen bei einem Kind mit der Ernährung der Mutter zusammenhängen, sollte die Ernährung überprüft werden. Das erste, was zu tun ist, ist, salzige und fettige Gerichte sowie Süßigkeiten daraus zu streichen. Ein Menü sollte mit Lebensmitteln mit hohem Vitamin A-Gehalt aufgefüllt werden.

Oft ist die Ursache für Seborrhoe beim Baby das falsche Shampoo. Wählen Sie das Werkzeug daher besonders sorgfältig aus. Shampoo für das Baby sollte von hoher Qualität sein und seine Zusammensetzung sollte keine Farbstoffe und alle Arten von Zusatzstoffen enthalten, die die Haut trocknen.

Außerdem müssen Sie das Kind nicht viel einwickeln. Übermäßiges Schwitzen führt häufig zu Schuppen..

Wie man Kinder im Vorschulalter behandelt

Zusätzlich zur Diätkorrektur benötigen solche Babys die Verwendung von therapeutischen Shampoos und einigen Medikamenten. Ihre Auswahl sollte zwar von einem Dermatologen durchgeführt werden.

Wie kann man Schuppen bei Kindern im Vorschul- und Grundschulalter loswerden? Die Behandlung umfasst mehrere Stufen.

  • Die Verwendung von Antihistaminika. Solche Mittel beseitigen Juckreiz, so dass Hautreizungen verschwinden..
  • Die Verwendung von speziellem Shampoo. Es sollte eine antimykotische Wirkung haben. Vergessen Sie nicht zu wissen, ab welchem ​​Alter dieses Shampoo verwendet werden kann..
  • Die Verwendung von Sprays. Wenn das Kind schwere Schuppen hat, hilft ihm ein solches Werkzeug sicherlich..
  • Alternative Methoden. Alle Arten von Abkochungen wirken sich positiv auf den Hautzustand aus und wirken antimikrobiell und entzündungshemmend.

Behandlung älterer Kinder

Bei einem Kind über 8 Jahre ist es viel einfacher, Schuppen loszuwerden. In der Tat können Kinder in diesem Alter bereits verschiedene Medikamente erhalten, und das Baby selbst weiß bereits, dass Sie nicht launisch sein und die Eltern stören sollten.

Die Hauptsache ist zu wissen, wie man Schuppen bei einem Kind beseitigt.

Was zu tun ist? Befolgen Sie mehrere Behandlungsstufen.

  • Antihistaminika einnehmen.
  • Verwendung von Shampoo unter Zusatz von Ketoconazol. Ein solches Werkzeug bekämpft wirksam Pilze und beseitigt Juckreiz. Wenn es sich um eine vernachlässigte Form der Seborrhoe handelt, kann die Behandlung mit Tabletten mit demselben Wirkstoff ergänzt werden.
  • Die Verwendung von Rizinusöl. In einem Wasserbad erhitzen und sanft auf die Kopfhaut auftragen. Nach 2 Stunden kann das Öl abgewaschen werden.
  • Teer. Beseitigt Entzündungen und hemmt Pilze. Teer muss dem Shampoo zugesetzt oder als Seife verwendet werden.
  • "Sulsena." Lindert wirksam Pilze, beseitigt starken Juckreiz.
  • Teebaumöl. Es muss dem Shampoo hinzugefügt werden..
  • Bifon Lotion. Es sollte ohne Spülen auf die Haut aufgetragen werden. Das Werkzeug stabilisiert die Aktivität der Talgdrüsen, zerstört den Pilz.

Alternative Medizin

Sie können Babys, die nicht für die Apotheke geeignet sind, mit Volksrezepten behandeln.

  • Masken Wenn bei einem Kind ölige Seborrhoe diagnostiziert wird, können Sie eine Mischung aus geriebenen Kirschen, Johannisbeeren, Johanniskraut und Brennnesseln verwenden. Das vorbereitete Produkt sollte auf den Kopf aufgetragen und nach einer halben Stunde abgespült werden. Eine Behandlung kann nicht mehr als einmal alle drei Tage durchgeführt werden.
  • Abkochungen. Sie müssen nach dem Waschen als Klarspüler verwendet werden. Als Grundlage für die Zubereitung von Brühen können Sie Zwiebelschalen, Kamille, Schafgarbe und Lavendel nehmen.

Bewährte Möglichkeiten zur Behandlung von Babyschuppen

Schuppen sind weißliche Partikel, die sich auf der Kopfhaut aufgrund eines übermäßigen Peelings der obersten Schicht der Epidermis ansammeln. Schuppen bei einem Kind weisen auf eine erhöhte Talgsynthese hin, die den Zelltod beschleunigt. Ansammelnde Hautpartikel verursachen starken Juckreiz. Ursachen für Beschwerden - Verschlechterung des Stoffwechsels, verminderte Immunabwehr, Erkrankungen der inneren Organe und Systeme.

Unterschied zwischen Schuppen und Seborrhoe

Seborrhoe bei Kindern ist eine Krankheit, bei der die Talgdrüsen ein zusätzliches Geheimnis produzieren. Es ist ein geeigneter Nährboden für pathogene Mikroflora (Bakterien, Pilze). Und Schuppen sind das Abblättern von keratinisierten Schuppen in Bereichen mit aktivem Haarwuchs. Schuppen können ein Symptom für Seborrhoe sein oder allein aufgrund von Veränderungen des Hormonspiegels, Neurose und Mangel an nützlichen Spurenelementen auftreten.

Seborrhoe wird als ölig oder trocken eingestuft. Im ersten Fall gibt es fettiges Haar, Akne. Die zweite Sorte ähnelt Schuppen. Trocknen der Kopfhaut, Abblättern wird beobachtet.

Krankheiten unterscheiden sich durch ihre äußeren Erscheinungsformen. Schuppen sehen auf dem Kopf aus wie Mehlkörner, die von selbst zerbröckeln und auf die Schultern fallen. Seborrhoe ist gekennzeichnet durch große ölige Klumpen, die sich nur schwer von der Haut trennen lassen.

Um Schuppen loszuwerden, reicht es aus, die Pflegeprodukte zu wechseln, eine Diät einzuhalten und bei Seborrhoe Medikamente einzunehmen.

Ursachen des Auftretens bei Kindern

Wenn sich die Haut abschält, juckt der Kopf des Kindes unerträglich. Daher ist es wichtig, dass die Eltern herausfinden, warum das Kind Schuppen hat, und mit der Therapie beginnen. Durch das Kratzen der Haut können Bakterien in die Wunden eindringen und eine eitrige Infektion verursachen.

Bei einem Neugeborenen

Schuppen bei Säuglingen sehen aus wie gelbliche Krusten hinter den Ohren auf der Krone des Kopfes. Beim Trennen bleiben die Partikel auf dem Haar und ähneln Seborrhoe. Krusten treten bei Babys auf aufgrund von:

  • Stoffwechselstörungen bei der Mutter, die die intrauterine Entwicklung des Babys beeinflussen;
  • die Bildung der Arbeit der Talgdrüsen;
  • mit einem Shampoo oder Seife für Erwachsene;
  • Allergien gegen die Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln;
  • Mangel an nützlichen Spurenelementen (insbesondere Cyanocobalamin);
  • zu trockene Luft im Raum;
  • längeres Tragen einer Kappe, die es der Kopfhaut nicht erlaubt zu "atmen".
Der Körper des Babys reagiert stark auf Schwankungen der Lufttemperatur, Kosmetika oder Ergänzungsnahrungsmittel. Es verursacht ein Abblättern der Kopfhaut.

Bei Kindern von 1 bis 10 Jahren

Schuppen bei einem Kind im Vorschul- und Grundschulalter - das Ergebnis:

  • das falsche Shampoo wählen;
  • unausgewogene Ernährung;
  • Hautkrankheiten: Dermatitis oder Psoriasis;
  • Infektion mit Parasiten (Läuse, Würmer);
  • eine histaminische (allergische) Reaktion auf Lebensmittel oder Kosmetika;
  • Stress durch Aufnahme in den Kindergarten oder in die Schule;
  • Störungen des Zentralnervensystems (Zentralnervensystem), der Schilddrüse, der Talgdrüsen, des Magen-Darm-Trakts (Magen-Darm-Trakt).

Eine Kontaktinfektionsmethode kann nicht ausgeschlossen werden. Dies gilt insbesondere im Alter von 6-8 Jahren. Dies geschieht, wenn ein Junior-Schüler den Panamahut oder den Panamahut eines anderen aufsetzt und die Eltern die Haare des Kindes mit der Bürste eines anderen kämmen.

Bei Jugendlichen

In der Jugend leiden Mädchen und Jungen häufig unter Schuppen. Es gibt mehrere Gründe für sein Auftreten:

  • hormonelle Veränderungen;
  • Stoffwechselstörung;
  • Allergie gegen Medikamente, Shampoo oder Lebensmittel;
  • hoher emotionaler Stress;
  • endokrine Erkrankungen;
  • Mykosen;
  • Mangel an Vitaminen oder Spurenelementen;
  • verminderte Immunität.
Im Alter von 12 Jahren beginnen Kinder, ihr Aussehen zu überwachen und verwenden aktiv Haarstylingprodukte (Lacke, Schäume, Gele), Haartrockner, Lockenstäbe oder Bügeleisen. Es trocknet die Kopfhaut aus und führt zu Abplatzungen..

Zusätzliche Symptome

Die Symptome von Schuppen hängen von der Art der Schuppen ab. Wenn trockene Form auftritt:

  • die Kopfhaut blättert ab wie Schuppen;
  • Kopf juckt;
  • die Enden der Haare brechen, gespalten;
  • die Haut wird rot;
  • Auf den Haaren sind weiße Körner sichtbar.

Fettige Seborrhoe bei einem 5-jährigen Kind wird begleitet von:

  • starker Juckreiz der Kopfhaut;
  • schnelle Haarverschmutzung;
  • fettige große gelbliche Flocken;
  • Wunden oder Akne.

Schuppenpartikel fallen beim Bürsten ab. Es ist jedoch nicht möglich, das Problem mit einer einzigen Bürste zu beseitigen. Erfordert die Verwendung von medizinischen Kosmetika, Ablehnung von schädlichen Produkten.

Wie man Schuppen bei einem Kind loswird

Wie man Schuppen von einem Kind im Alter von 2 bis 9 Jahren entfernt, ist für viele Eltern von Interesse. Dies erfordert eine richtige Ernährung, die Verwendung spezieller Pflegeprodukte und persönliche Hygiene..

Generelle Empfehlungen

Wenn ein Kind 7 Jahre lang Kopfschmerzen hat, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Nach der Untersuchung und dem Erhalt der Testergebnisse wird der Arzt die Ursache der Krankheit identifizieren und eine Schuppenbehandlung verschreiben, einschließlich der Einnahme von Medikamenten (falls erforderlich), der Verwendung von medizinischer Kosmetik und einer ausgewogenen Ernährung.

Während der Schuppenbehandlung:

  • beseitigt Süßigkeiten, Süßwaren, geräuchertes Fleisch, Gurken, Fast Food, Pommes Frites, Cracker und Soda von der Kinderkarte;
  • Dazu gehören Gemüse, Obst, Kompotte und frische Säfte.
  • Beachten Sie das Trinkregime: Sie müssen mindestens 1,5 Liter Wasser pro Tag trinken.
Die Art des Kochens ist von besonderer Bedeutung. Es ist notwendig, frittierte Lebensmittel aufzugeben und durch gedünstetes, gedämpftes oder gekochtes zu ersetzen.

Der Arzt wird Multivitaminkomplexe verschreiben. Die Einnahme von Vitaminen während der Pubertät ist besonders wichtig. Sie unterstützen die Immunität, indem sie Infektionskrankheiten vorbeugen.

Lokale Behandlung

Bei Schuppen eignet sich Olivenöl gut für Babys. Eine kleine Menge wird vorsichtig in die Krusten gerieben und 40-60 Minuten lang stehen gelassen. Nach dem Erweichen vorsichtig mit einer weichen Bürste auskämmen. Nach dem Eingriff müssen Sie Ihre Haare mit Baby-Shampoo waschen, um eine erneute Verkrustung zu vermeiden..

Wenn die Krusten hart sind, tragen Sie das Öl über Nacht auf, um sie vollständig zu erweichen. Am Morgen kämmen sie sich aus und waschen sich die Haare.

Um Schuppen bei Kindern ab 2 Jahren zu beseitigen, werden medizinische Shampoos, Masken und Cremes verwendet. Anstelle einer Haarspülung wird die Verwendung von Hydrolat empfohlen - einem Produkt, das durch Durchleiten von Dampf durch Heilkräuter und Sammeln von Kondensat gewonnen wird, wobei alle nützlichen Eigenschaften erhalten bleiben. Es macht die Haut weich, stärkt das Haar.

Nizoral Shampoo und Creme enthalten Ketoconazol, das Seborrhoe bei Babys und Jugendlichen beseitigt. Shampoo ist auch für Babys erlaubt, es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass das Produkt nicht in die Augen oder in den Mund gelangt. Kosmetik topisch auftragen. Shampoo wird nicht mehr als 2 Mal alle 7 Tage verwendet. Die Therapiedauer beträgt einen Monat. Die Creme wird zweimal täglich mit Problembereichen behandelt, bis die Symptome verschwinden.

Teure Nizoral können durch verfügbare Analoga ersetzt werden. Ebercept, Dermazol, Perhotal oder Kenazol enthalten auch Ketoconazol.

Sulsena kommt in Form von Shampoo, Paste und Haarmaske. Enthält Selendisulfid. Diese Komponente stärkt die Zwiebeln, reduziert die Talgsynthese. Einmal alle 7-10 Tage für trockene Form, zweimal für ölige Form auftragen. Behandeln Sie die gereinigte Kopfhaut mit Sulsena, lassen Sie sie eine halbe Stunde einwirken und spülen Sie das Haar dann ohne Reinigungsmittel unter warmem Wasser aus.

Als Teil des Friderm Zink Shampoos - Zinkpyrithion, das eine antimykotische, antibakterielle Wirkung hat und die Entwicklung von Komplikationen verhindert. Friederm Zink ist für stillende Mütter, schwangere Frauen und Babys zugelassen. Die einzige Kontraindikation ist eine Überempfindlichkeit gegen die in der Zusammensetzung enthaltenen Inhaltsstoffe..

Eine kleine Menge des Produkts wird auf das feuchte Haar aufgetragen, bis sich ein Schaum bildet. Nach 5-7 Minuten mit warmem Wasser abwaschen. 14 Tage lang zweimal pro Woche anwenden, dann die Anzahl der Anwendungen auf einmal alle 7-10 Tage reduzieren. Voller Kurs - 4-6 Wochen.

Kopfmassage

Das Entfernen von Schuppen von einem Kind im Alter von 3-4 Jahren ermöglicht eine Massage, die die Durchblutung in Problembereichen erhöht und die Ernährung der Haarfollikel verbessert. Kämmen Sie das Haar vor der Sitzung mit einer Massagebürste in verschiedene Richtungen. Tragen Sie eine kleine Menge Klette, Oliven-, Kokos- oder Brennnesselkoch auf und massieren Sie die Haut abwechselnd mit den Fingern, streicheln, drücken und reiben. Die Dauer des Verfahrens beträgt 15-20 Minuten.

Um schnell mit Baby-Seborrhoe fertig zu werden, geben Sie den Äther aus Lavendel, Orange, Ylang-Ylang und Rosmarin in einem Verhältnis von 3 Tropfen pro 50 g Base zum Grundöl.

Wie man Schuppen mit Volksheilmitteln behandelt

Seborrhoe der Kopfhaut bei Kindern unter 3 Jahren wird zu einem Problem, wenn das Baby allergisch gegen medizinische Kosmetika ist. Daher verwenden viele Eltern Volksheilmittel gegen Schuppen. Zu Hause effektiv:

  • Abkochungen von Kamille, Johanniskraut, Eichenrinde, Brennnessel. Spülen Sie die Haare nach dem Waschen mit Brühen aus.
  • Fügen Sie 2-3 Tropfen Teebaum zum normalen Shampoo hinzu. Die Mischung lindert Reizungen, lindert Entzündungen und strafft die Kopfhaut.
  • Selbstgemachte Maske aus Mandel, Traube, Rizinusöl. Die Zusammensetzung behandelt Problembereiche eine halbe Stunde vor dem Waschen Ihrer Haare.
  • Aufguss von Zwiebelschalen. Beseitigt Trockenheit, macht die Haut weich, kann aber blondes Haar rötlich färben.

Verhütung

Am häufigsten leiden Jugendliche unter Schuppen. Einfache vorbeugende Maßnahmen helfen, Probleme bei Kindern ab 11 Jahren zu vermeiden:

  • ausgewogene Ernährung;
  • Einhaltung der persönlichen Hygiene: Verwenden Sie Ihren Kamm, Hüte, Hüte, Handtücher;
  • die Verwendung von altersgerechten Kosmetika für Kinder;
  • Vermeidung von Stress, Überlastung;
  • regelmäßige Einnahme von Vitaminen im Herbst und Frühling.

Heilshampoo darf nicht mehr als einmal alle 15 Tage vorbeugend angewendet werden..

Mögliche Komplikationen

Das Fehlen oder der vorzeitige Beginn der Behandlung bei einem Kind ab 6 Jahren führt zu Komplikationen:

  • Nesselsucht;
  • Haarausfall;
  • Krusten auf der Kopfhaut;
  • seborrhoische Dermatitis;
  • Anbringen einer Pilz- oder Bakterieninfektion.

Dermatologische Erkrankungen werden bei Babys häufiger diagnostiziert als bei Erwachsenen. Eine rechtzeitige Schuppenbehandlung verhindert das Eindringen und die Ausbreitung schädlicher Mikroorganismen, und vorbeugende Maßnahmen schützen vor einem erneuten Auftreten.

Schuppen weisen auf eine Fehlfunktion der inneren Organe hin und müssen behandelt werden, um gefährliche Komplikationen zu vermeiden. Therapie nicht verzögern. Dies führt zu einer Verschlechterung des Haarwuchses, einer Kahlheit und der Hinzufügung eines Fußpilzes oder einer bakteriellen Infektion. Zeigen Sie Ihr Kind unbedingt dem Arzt.