Die Haut am Kopf eines Neugeborenen schält sich ab: Ursachen und Behandlung

Eines der häufigsten Probleme junger Eltern ist die Skalierung der Kopfhaut bei Neugeborenen. Oft ist dies ein normaler physiologischer Prozess, da die Haut von Babys besonders weich und empfindlich ist und stark von den umgebenden negativen Faktoren beeinflusst wird..

Merkmale des Kopfhautschälens bei Neugeborenen

Alle Kinderärzte sind bereit, die Frage zu beantworten, warum sich die Haut eines Neugeborenen am Kopf ablöst und was in dieser Situation zu tun ist. Während sich das Baby im Mutterleib befindet, ist es zuverlässig vor schädlichen Faktoren geschützt. Bei Kontakt mit der Umgebungsluft kann es jedoch zu einem Abblättern der Haut am Kopf des Babys kommen.

Die Talgdrüsen dieses Körperteils beginnen allmählich, schützende Sekrete zu produzieren, und der Fettstoffwechsel normalisiert sich reibungslos. Alle Kinderärzte sind sich einig, dass das Schälen der Kopfhaut bei Säuglingen im Alter von 4,5 Monaten und bis zu einem Jahr völlig normal ist. Eine junge Mutter muss jedoch noch einige Sorgfalt walten lassen, um negative Auswirkungen zu mildern oder zu beseitigen. Lassen Sie uns genauer betrachten, warum die Haut auf dem Kopf eines Babys ab 2 Monaten abblättert?

Das Schälen wird manchmal durch zu viel Seife und andere Körperpflegeprodukte verursacht. Sie enthalten verschiedene Chemikalien, daher wird empfohlen, die Haare Ihres Kindes nicht mehr als zweimal pro Woche damit zu waschen. Chloriertes Wasser kann zu einem unangenehmen Phänomen führen.

Die empfindliche Haut von Babys hat Angst vor den Auswirkungen von Chlor, und das Wasser in unseren Häusern ist stark chloriert. Daher wird empfohlen, einen Filter zu installieren oder Babys in gekochtem Wasser zu baden. Der negative Effekt von Waschpulver oder Klarspüler, dessen Partikel auch nach gründlichem Spülen auf der Kleidung verbleiben, kann nicht ausgeschlossen werden..

In bestimmten Fällen blättert ein 2 Monate altes Baby aufgrund einer synthetischen Kappe oder chemisch aktiver Farbstoffe, die der Hersteller bei der Herstellung des Kleidungsstücks verwendet hat, von der Kopfhaut ab. Eine übermäßige Exposition gegenüber UV-Strahlen kann nicht ausgeschlossen werden, was manchmal zu Verbrennungen führt, die zu Abplatzungen führen.

Trockene Kopfhaut bei einem Kind im Alter von 2 Monaten oder älter tritt nicht nur aufgrund äußerer Reize auf, sondern auch aufgrund innerer Faktoren. Eine davon ist mit allergischen Reaktionen verbunden. In dieser Situation tritt die Ernährung von Frauen in arbeitenden und stillenden Müttern in den Vordergrund. Jede Frau sollte während der Fütterungsperiode die richtige Ernährung einhalten und Lebensmittel mit Allergenen ablehnen:

  • scharfes Essen;
  • exotische Gerichte;
  • Schokolade;
  • helles Obst und Gemüse.

Vitaminmangel ist eine beliebte Ursache für schuppige Kopfhaut bei Babys. Dies ist bei gestillten Babys normalerweise nicht der Fall, da sie alles, was sie brauchen, aus der Muttermilch beziehen..

Prävention und Behandlung von schuppiger Kopfhaut bei einem Säugling

Es werden Vorkehrungen getroffen, um Schuppenbildung und Trockenheit bei Babys zu verhindern, und es gibt Maßnahmen, um das Phänomen zu mildern. Zuallererst sollten Eltern Produkte verwenden, um die oberen Schichten des Epithels zu befeuchten und zu erweichen. Vor dem Baden können Sie Ihren Kopf mit Babyöl oder Salicylsalbe bestreichen. Danach muss er eingeseift, die Haare gekämmt und mit Wasser gewaschen werden.

Wenn allergische Symptome festgestellt werden, sollte die Mutter des Babys die Ernährung überwachen. Wenn das Baby mit der Flasche gefüttert wird, muss die Mischung gewechselt werden. Wählen Sie hypoallergene, bewährte Pulver zum Waschen ohne Chlor, Duftstoffe und Farbstoffe.

Es wird empfohlen, Neugeborene täglich mit Wasser zu baden, das nicht heißer als 37 Grad ist. Danach tupfen Sie Ihren Körper mit einem weichen Handtuch ab und reiben Sie nicht. Mit Mandel, Pfirsich oder Olivenöl bestreichen. Lesen Sie, wie Sie neugeborenes Haar pflegen, um Verletzungen der empfindlichen Kopfhaut zu vermeiden.

Lüften Sie das Zimmer Ihres Kindes regelmäßig. Trockene Umgebungsluft wirkt sich negativ auf die Haut des Babys aus. Darüber hinaus müssen Sie im Winter darauf achten, Ihre Haut vor Kälte und im Sommer vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen.

Verwenden Sie zum Schutz und zur Befeuchtung des Körpers die La-Cree-Creme, die auf der Basis von Heilpflanzen hergestellt wurde. Weichmacher und Salben mit Lanolin liefern gute Ergebnisse. Jeder Kinderarzt wird bestätigen, dass das Schälen der Kopfhaut normal ist, außer bei schwerwiegenden Erkrankungen wie seborrhoischer Dermatitis.

Behandlung der seborrhoischen Dermatitis bei Kindern

Wenn bei Säuglingen nach 2 Monaten eine Skalierung der Kopfhaut auftritt, ist die Ursache häufig mit einer unzureichenden Funktion der Schweißdrüsen verbunden. Sie können ihre Aufgaben immer noch nicht bewältigen, und die Talgdrüsen sind zu aktiv. Das Ungleichgewicht macht die empfindliche Haut ungeschützt und widersteht Pilzinfektionen nicht schlecht. Unter ihrem Einfluss entwickelt sich eine seborrhoische Dermatitis..

Es entwickelt sich häufig vor dem Hintergrund unzureichender oder unangemessener Hygiene. Peeling und Trockenheit verursachen nicht viel Unbehagen und verschwinden normalerweise von selbst, aber Eltern können helfen, seborrhoische Krusten mit Öl zu erweichen. Wie oben erwähnt, wird es vor dem Baden angewendet..

Wenn das Abblättern der Kopfhaut im Alter von 4 Monaten anhält, verschreiben die Ärzte eine geeignete Behandlung. Dies ist selten, aber Eltern sollten sich rechtzeitig an den Kinderarzt wenden, ohne den Prozess zu starten. Ärzte verschreiben spezielle Salben, Shampoos und Gele, die antimykotische, entzündungshemmende und kerato-regulierende Wirkungen haben..

Warum Neugeborene schuppige Haut an Kopf und Körper haben - was Mama wissen muss

Im wirklichen Leben unterscheiden sich Neugeborene stark von Hochglanzbabys. Ungleichmäßige Hautfarbe, faltige Arme und Beine erschrecken normalerweise keine neuen Eltern, denn es ist klar: Das Baby wurde kürzlich in einer neuen Umgebung für sich geboren. Wenn Neugeborene jedoch schuppige Haut haben, geraten einige Mütter in Panik und verwechseln dieses natürliche Phänomen mit einer Krankheit..

Peeling-Haut kann sich von Kopf bis Ferse im ganzen Körper ausbreiten, stellt jedoch keine Bedrohung für ein Neugeborenes dar.

Warum schält sich die Haut ab?

Der Grund für das Hautpeeling bei Neugeborenen ist sehr einfach: Es ist eine Reaktion der Haut auf einen neuen Lebensraum.

Vor der Geburt war das Baby in Flüssigkeit, nach der Geburt betritt es den Luftraum. Unsere Haut ist durch einen unsichtbaren Ölfilm vor der Umwelt geschützt, der dazu beiträgt, die Feuchtigkeit zu speichern. Die Talgdrüsen des Babys haben ihre Arbeit noch nicht angepasst, außerdem ist die Haut des Babys sehr dünn und zart. In den ersten 2 Tagen verbleibt das sogenannte Originalschmiermittel auf der Haut des Babys, und dann bleibt die Haut praktisch ungeschützt, sodass sie austrocknen und sich ablösen kann.

In einigen Fällen kann sich die Haut aufgrund einer Allergie gegen Kosmetika oder Produkte ablösen. Eine allergische Reaktion geht neben dem Peeling immer mit Rötungen und Hautausschlägen einher. Wenn diese Symptome fehlen, besteht kein Grund zur Sorge. Dies ist das übliche Stadium, in dem sich das Kind daran gewöhnt, unter neuen Bedingungen zu leben..

Was tun mit schälender Haut?

Da dies keine Krankheit ist, können Sie nichts tun.

Die Haut der Babys blättert in den ersten 2-3 Wochen ab. Allmählich stellt sich der Körper auf Luftkontakt ein, die Talgdrüsen beginnen zu wirken und bieten der Haut Lipidschutz, und das Peeling geht vorbei.

Wenn der Anblick von schuppigen Krümeln alarmierend ist, konzentriert sich Mono darauf, die Haut zu erweichen und mit Feuchtigkeit zu versorgen.

  1. "Milchkrusten" auf dem Kopf des Babys können beim Baden entfernt werden. Dazu wird der Kopf 20 Minuten vor dem Baden mit kosmetischem oder sterilisiertem Speiseöl geschmiert und anschließend mit einer Bürste gekämmt. Sie können auf Öl verzichten: Schäumen Sie den Kopf beim Baden mit Baby-Shampoo ein und entfernen Sie die Krusten nach einigen Minuten mit einer Bürste.
  2. Arme, Beine und Körper können mehrmals täglich mit Feuchtigkeitscreme oder Öl erweicht werden. Dies ist besonders wichtig nach Kontakt mit Wasser..

Was Sie auf keinen Fall tun sollten, ist zu versuchen, die Krusten "trocken" zu entfernen. Während eines solchen Vorgangs können Sie die Haut des Babys verletzen oder schwere Reizungen hervorrufen..

Prävention von Hautschuppen bei Babys

Da ein Abblättern der Haut nicht vollständig vermieden werden kann, können einige Maßnahmen diesen Vorgang etwas mildern..

  • Verwenden Sie keine normale Seife oder andere Produkte, die die Haut zum Baden trocknen. Es ist besser, spezielle Baby-Badegels oder Kräuterkochungen zu verwenden. Im Allgemeinen ist es nicht ratsam, täglich Waschmittel zu verwenden. Das Kind kann auch in Wasser gebadet werden, und Gel oder andere Mittel können 1-2 mal pro Woche verwendet werden..
  • Es lohnt sich, Ihr Baby nicht mehr als 2 Mal am Tag zu baden. Nach jedem Bad können Sie eine feuchtigkeitsspendende Babycreme auftragen oder empfindliche Haut mit Öl schmieren.
  • Es ist wichtig, die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Haus zu überwachen. In trockener Luft verliert die Haut schneller Feuchtigkeit und schält sich noch mehr ab.

Wie wir bereits gesagt haben, verursacht das Abschälen der Haut keine Unannehmlichkeiten für das Baby selbst. Krusten am Kopf können bis zu einem Jahr anhalten, die Haut- und Gliedmaßenhaut schält sich in der Regel nach wenigen Wochen ab. Je sorgfältiger wir in den Anpassungsprozess eingreifen, desto eher wird der Körper des Babys mit der Situation selbst fertig..

Was tun, wenn ein Neugeborenes Haut, Arme und Beine abblättert?

Wie manifestiert sich das Peeling?

In den ersten 2-3 Tagen ist die Haut eines Neugeborenen noch durch eine dünne Schicht der Reste eines käseähnlichen Gleitmittels geschützt. Später können Sie jedoch das Auftreten dünner Filme im Gesicht feststellen. Sie sind weiß und ziehen sich leicht vom darunter liegenden Gewebe ab. Wenn Sie mit dem Finger über sie fahren, rollen sie leicht. Die Epidermis des Babys ist mit Blutgefäßen gesättigt und sehr empfindlich. Daher bleibt nach dem Entfernen des Films eine Rötung bestehen. Am häufigsten tritt ein solches Peeling zwischen den Augenbrauen, an den Nasenflügeln und am Kinn auf..

Das Schälen des Kopfes sieht anders aus. Es ähnelt großen weißen oder gelben Krusten. Sie sind fest mit der Haut verbunden, aber einige Mütter versuchen, sie von Hand zu entfernen. Unter der Kruste befindet sich eine hellrosa Haut, die durch körperliche Einwirkung schnell rot wird.

Peeling am Körper und an den Gliedmaßen kann in Form kleiner Flocken auftreten. Es ist relativ leicht nach dem Waschen oder der Hygiene zu entfernen, kann jedoch die Haut reizen..

Beachtung! Die Epidermis eines Neugeborenen ist sehr empfindlich und verletzlich, enthält eine große Anzahl von Blutgefäßen. Es fehlen Schutzfaktoren. Daher kann jede Verletzung zu Infektionen und Entzündungen führen. Krusten und Schalen können nicht entfernt werden.

Einige Hautinfektionen bei Neugeborenen manifestieren sich auch durch Peeling, es treten jedoch zusätzliche Symptome auf:

  • es gibt seröse Entladung unter den Krusten;
  • das Kind wird unruhig, weint viel;
  • Temperatur steigt;
  • Abszesse sind stellenweise sichtbar;
  • entzündete Haut um die Läsion.

Wenn sich die Haut eines Neugeborenen in Kombination mit einem oder mehreren Symptomen abschält, sollte dies dem Arzt gezeigt werden.

Warum schält sich die Haut des Kindes ab?

Der Anpassungsprozess für jedes Kind wird individuell ausgedrückt. Sie reagieren auf äußere Einflüsse und Veränderungen im Körper. Die Ursachen einer Hautreaktion können folgende sein:

  • Verstoß gegen die Regeln für die Pflege eines Neugeborenen;
  • zu trockene Luft im Raum, ungeeignete klimatische Bedingungen;
  • allergische Reaktion;
  • Dehydration des Körpers;
  • Hautkrankheiten.

Kinderhaut reagiert empfindlicher auf äußere Einflüsse. Einige junge Mütter beginnen ab den ersten Wochen nach der Entlassung täglich ohne Indikationen mit dem Baden in Kräuterkochungen, einer Lösung von Kaliumpermanganat, um dies zu verhindern. In diesem Fall wird die Haut mit Badewasser übergetrocknet. Die keratinisierte Schicht des Epithels verliert ihre Eigenschaften und lässt sich leicht von anderen Zellen trennen.

Die Gründe für das Auftreten kleiner Flocken auf der Haut können in zu trockener Luft im Raum liegen. Dieser Vorgang wird häufig während der Heizperiode oder während der heißen Trockenzeit beobachtet. Die optimale Luftfeuchtigkeit im Raum beträgt 55-70%.

Ein Mangel an Flüssigkeitszufuhr ist auch mit anderen Symptomen verbunden. Die Nasenschleimhaut eines Neugeborenen trocknet aus, trockene Krusten erscheinen im Inneren, er hat Durst, schläft schlecht, weint mehr, uriniert weniger.

In der kalten Jahreszeit können nach dem Aufenthalt im Freien kleine Schuppen an den Wangen des Kindes sowie an den Händen auftreten. Dies ist das Ergebnis von Rissbildung oder leichten Erfrierungen. Mütter, die vor dem Gehen nach draußen Feuchtigkeitscremes auf die Haut ihres Babys auftragen, sind einem hohen Risiko ausgesetzt. Tragen Sie die Creme 30 Minuten vor dem Gehen richtig auf.

Eine allergische Reaktion kann für das Abblättern verantwortlich sein. Bei Neugeborenen kommt es auf Kosmetika, Cremes oder Badeshampoos vor. Manchmal manifestiert sich so die Reaktion auf Fehler in der Ernährung einer stillenden Mutter. Das Essen einer großen Anzahl von Lebensmitteln, die das Allergierisiko eines Kindes erhöhen, führt zu Schuppenbildung und Hautausschlägen.

Was hilft, den Hautzustand des Babys zu verbessern

Was zu tun ist, wenn ein Peeling auftritt, sollte von einem Kinderarzt empfohlen werden, da das Risiko von Abweichungen von der physiologischen Anpassung wahrscheinlich ist. Zunächst müssen Faktoren ausgeschlossen werden, die das Erscheinungsbild von Schuppen auf der Haut verbessern können:

  • eine stillende Mutter hält sich an eine hypoallergene Diät;
  • Baden Sie nicht mit einer Abkochung einer Schnur, Kaliumpermanganat, waschen Sie Ihre Haut nicht mit Seife;
  • Überprüfen Sie den Luftfeuchtigkeitsgrad im Raum.

Bei Verdacht auf Allergien sollten allergene Kosmetika verworfen werden. Verwenden Sie zur Lederbehandlung spezielle Babyöle, wenn diese kein Parfüm oder Farbstoffe enthalten.

Beachtung! Sie können einem Säugling keine eigenständigen Allergiemedikamente verschreiben. Dies kann nur von einem Arzt durchgeführt werden, der das Alter, das Körpergewicht und die Kontraindikationen des Kindes für das Medikament berücksichtigt.

Feines Peeling an den Beinen lässt sich nach dem Waschen mit einer Babycreme leicht entfernen. Wenn die Läsionen ausgeprägt sind, empfehlen Kinderärzte die Verwendung von Dexpanthenolcreme. Dies ist eine der Formen von B-Vitaminen, die zur Verbesserung des Hautzustands notwendig sind..

Verhinderung von Peeling

Neue Mütter müssen ihre Ernährung und ihren Lebensstil überwachen, um die Auswirkungen auf die Haut des Babys zu verhindern. Das Baden in Kaliumpermanganat oder Kräuterkochungen erfolgt nach Angaben. Wenn es keinen Windelausschlag oder stacheligen Ausschlag auf der Haut des Kindes gibt, muss die Epidermis nicht täglich getrocknet werden. Es wird empfohlen, nicht mehr als 1-2 Mal pro Woche Seife oder Gel zum Waschen zu verwenden..

Ein spezielles Gerät kann verwendet werden, um die Luft im Raum zu befeuchten. Aber während der Heizperiode beschränken sich einige darauf, nasse Handtücher oder Windeln aufzuhängen. Kosmetika für Kinder werden im Voraus angewendet, damit sie Zeit zum Absorbieren haben und nicht zu einem Faktor zusätzlicher Kühlung werden. Der Zustand der Haut des Neugeborenen muss sorgfältig überwacht werden, um pathologische Veränderungen in der Zeit festzustellen und mit der Behandlung zu beginnen.

Warum schält sich die Haut am Kopf eines Babys ab?

Wenn ein Baby erscheint, konzentriert sich alle Aufmerksamkeit und Fürsorge auf das neue Familienmitglied. Besonderes Augenmerk wird auf die Gesundheit und Entwicklung des Neugeborenen gelegt. Sehr oft gibt es ein Phänomen wie das Abschälen der Haut am Kopf eines Babys. Ein Peeling kann im gesamten Körper des Kindes beobachtet werden, und dies birgt kein besonderes Gesundheitsrisiko.

Ursachen des Problems

Die Ursachen für Hautpeelings bei einem Baby können unterschiedlich sein, und dieses Phänomen tritt ziemlich häufig auf. Dies ist auf die Anpassung des Neugeborenen an die neue Umgebung zurückzuführen. Die Haut des Babys ist sehr dünn und empfindlich, daher bedarf es besonderer Pflege. Berücksichtigen Sie den Einfluss verschiedener nachteiliger Faktoren auf das Baby.

Externe Faktoren

Während der Schwangerschaft befindet sich das Kind lange Zeit im Wasser und fällt bei der Geburt in die Luft. Die Talgdrüsen produzieren nicht genug Talg. Dies kann zu trockener und schuppiger Haut führen..

Es kann jedoch auch andere Gründe geben:

  1. Reaktion der Kopfhaut auf Seife. Sogar Kinderwaschmittel enthalten viele Chemikalien und Laugen, was anschließend zu Trockenheit führt. Daher wird das Kind zur Vorbeugung höchstens zwei- bis dreimal pro Woche mit Seife und Shampoo gewaschen..
  2. Wasser mit einem hohen Gehalt an Chlor und Metallen führt auch zu Trockenheit und Abplatzungen. Ein normaler Filter, der an einem Wasserhahn installiert ist, hilft, diese Krankheit zu vermeiden..

Peeling kann im gesamten Körper des Babys auftreten, nicht nur am Kopf, dies stellt auch keine Gefahr dar.

  1. Puder und Spülungen für Kleidung, selbst die hypoallergensten, enthalten Chemikalien, die den Zustand der äußeren Schichten des Kopfes des Babys negativ beeinflussen können.
  2. Bettwäsche mit Zusatz von Kunstfasern. Die Reaktion zu Kunststoffen kann gemischt werden. Bei der Auswahl von Bett und Unterwäsche wird empfohlen, natürliche Stoffe zu bevorzugen. Sie sollten keine hellen Leinenfarben wählen, da beim Färben künstliche Farbstoffe verwendet werden, die zu Trockenheit und Abblättern der Außenhüllen am Kopf des Kindes führen.
  3. UV-Strahlung. Bei häufiger Sonneneinstrahlung des Babys kann die Haut des Körpers leiden. Es treten Verbrennungen auf, die trocknen und reißen können. Beim Sonnenbaden müssen Sie das Baby mit Kleidung schützen..
  4. Trockene Raumluft. Ein ziemlich häufiges Problem, das durch die Installation eines Luftbefeuchters im Raum gelöst werden kann. Die Luftfeuchtigkeit im Raum muss mindestens 50% betragen.
  5. Nosokomiale Infektionen, die ein Baby bei der Geburt bekommen kann, und infolgedessen können sich bakterielle Infektionen als Dermatitis oder Hautschuppen am Kopf eines Babys manifestieren.
  6. Übermäßiges Wickeln des Neugeborenen führt zu Schwierigkeiten bei der Wärmeabgabe. Übermäßiges Schwitzen tritt auf. Infolgedessen wird die Haut nass und reißt und blättert ab.

Eigenfaktoren

Die Situation ist schlimmer, wenn der Grund nicht in äußeren, sondern in inneren Reizen liegt. Keine Panik, denn die Hauptsache ist, die Ursache der Krankheit zu bestimmen. Was kann bei Säuglingen zur Trockenheit der Haut führen??

  1. Eine allergische Reaktion kann sich durchaus als Abblättern und Trockenheit der äußeren Haut des Kindes äußern. Eine stillende Mutter muss auf jeden Fall ihr Menü überarbeiten und alle allergischen Lebensmittel und Zusatzstoffe daraus löschen..
  2. Individuelle Unverträglichkeit gegenüber Säuglingsnahrung mit künstlicher Fütterung. Vitaminmangel bezieht sich auch auf die inneren Ursachen von Hautproblemen.

Behandlung von schälender Haut am Kopf des Babys

Da diese Tatsache keine Krankheit ist, muss ein Neugeborenes Trockenheit und Schuppenbildung nicht behandeln. Falls erforderlich oder Überempfindlichkeit eines Säuglings gegen Trockenheit von Integumenten, müssen Sie einen Kinderarzt kontaktieren.

Zu Hause können die Krusten am Kopf vor dem Baden mit Oliven- oder Pflanzenöl eingefettet werden. Und dann mit einem Kamm auskämmen. Sie können Ihre Haut auch mit Babycreme oder Öl befeuchten..

In keinem Fall dürfen solche Krusten abgerissen werden..

Problemprävention

Grundsätzlich ist die Haut eines Kindes in den ersten Lebenswochen fast immer anfällig für Trockenheit. Dieser Prozess ist unvermeidlich, kann aber durch vorbeugende Maßnahmen erleichtert werden:

  • Verwenden Sie beim Baden eines Kindes keine gewöhnliche Seife und kein Shampoo.
  • Baden Sie Ihr Baby nicht mehr als zweimal am Tag und verwenden Sie dann Baby-Körpercreme.
  • Überwachen Sie die Luftfeuchtigkeit in den Räumlichkeiten.

Es besteht kein Grund, Angst vor einem Abblättern der Haut am Kopf eines Babys zu haben, da Anpassungsprozesse in jedem lebenden Organismus stattfinden, insbesondere im Körper des Babys. Gesund sein!

Ursachen und Behandlung von Hautpeelings bei Säuglingen

Nach der Geburt passt der Körper des Kindes seine Arbeit für einige Zeit an und passt sich den Umgebungsbedingungen an. Während dieser Zeit kann das Baby einen Hautausschlag und eine Rötung am Körper entwickeln. Oft bemerken Mütter bei Babys ein Abblättern der Kopfhaut, das sich manchmal auf Arme, Beine, Bauch und Rücken erstreckt. Meistens ist dies eine normale Reaktion des Körpers des Kindes auf äußere Reize, die keine Gefahr darstellt und allmählich vergeht, ohne Konsequenzen zu hinterlassen..

Die Gründe

Das Kind befindet sich im Bauch der Mutter und ist durch Fruchtwasser zuverlässig vor allem Negativen geschützt. Nach seiner Geburt kann er sich nicht sofort an einen neuen Lebensraum gewöhnen. Seine Haut ist empfindlich und empfindlich. In den ersten Tagen nach der Geburt verbleibt das ursprüngliche Gleitmittel darauf. Dann verschwindet es und die Talgdrüsen des Babys sind noch nicht in der Lage, vollständig zu funktionieren und eine Schutzschicht zu bilden. Infolgedessen trocknet die Haut aus und beginnt sich abzuziehen..

Die meisten Kinderärzte sind davon überzeugt, dass solche Symptome bei Säuglingen nach 2 Monaten und bis zu einem Jahr normal sind. Es ist wichtig, sie nicht mit dermatologischen Erkrankungen zu verwechseln. Um dies zu verhindern, müssen Sie sich regelmäßig in der Kinderklinik untersuchen lassen und Ihren Arzt um Hilfe bei alarmierenden Anzeichen bitten..

Durch Trockenheit verursachte Hautreizungen führen zum Auftreten winziger weißer, toter Partikel, die Schuppen ähneln. Manchmal bilden sich dichte gelbliche Schuppen am Körper, wenn sie beschädigt sind, erscheint Blut.

In einigen Fällen lösen sich bei Neugeborenen Körper und Haut am Kopf unter dem Einfluss äußerer und innerer Reize ab.
"alt =" ">

Externe Faktoren

  1. Jede Seife enthält Laugen und Chemikalien, die trockene und straffe Haut verursachen. Waschmittel für Neugeborene sind keine Ausnahme. Selbst hochwertiges Shampoo und Seife reizen, daher sollten Sie sie beim Baden Ihres Babys nicht öfter als zweimal pro Woche verwenden.
  2. Das Abblättern kann durch normales Leitungswasser verursacht werden. Um es für das Baby weniger aggressiv zu machen, müssen Sie einen Reinigungsfilter am Wasserhahn installieren, das Badewasser kochen und auf die gewünschte Temperatur abkühlen..
  3. Manchmal erscheinen gelbliche Krusten auf dem Kopf des Kindes. Diese Reaktion tritt bei Klimaanlagen, Babykleidungspulver, synthetischen Stoffen oder übermäßig trockener Raumluft auf. Um die Symptome zu beseitigen, ist es notwendig, Waschmittel zu wechseln und Dinge und Bettwäsche aus natürlichen Materialien für das Kind zu kaufen. Es ist wichtig, dass der Stoff nicht mit minderwertigem Farbstoff gefärbt wird. Chemikalien in ihrer Zusammensetzung wirken sich negativ auf die empfindliche Haut des Babys aus und verursachen Schuppen und Hautausschläge.
  4. Für ein kleines Kind ist trockene Luft im Raum nicht akzeptabel. Daraus trocknen Schleimhäute und Haut aus. Infolgedessen entwickelt das Baby eine laufende Nase und Hautausschläge am Körper. Um es dem Neugeborenen bequem zu machen, sollte die Luftfeuchtigkeit im Raum mindestens 50% betragen. Zu diesem Zweck ist es ratsam, einen Luftbefeuchter zu installieren.
  5. Manchmal ziehen Mütter, die befürchten, dass sich das Kind erkältet, viele Kleider an. Das Baby wird heiß, er schwitzt. Wenn die Haut trocknet, wird sie gereizt und schuppig..
  6. Der Grund für die Enge und Trockenheit der Epidermis können Wetterbedingungen sein. Im Sommer muss die dünne Haut des Babys vor ultravioletter Strahlung geschützt werden. Sie müssen daher morgens oder abends im Schatten der Bäume gehen und den Körper mit einem leichten Tuch abdecken. Im Herbst und Winter ist es erforderlich, das Gesicht und die Hände des Babys mit geeigneter Kleidung vor Wind und Frost zu schützen und den Kinderwagen abzudecken.

Eigenfaktoren

Es ist schwieriger, das Problem zu beheben, wenn das Kind aufgrund innerer Faktoren unter einem Peeling des Körpers leidet. Es gibt 3 häufige Ursachen für die Pathologie:

  • allergische Reaktion,
  • Unverträglichkeit gegenüber künstlichen Milchformeln,
  • Mangel an Vitaminen.

Um Allergien bei Babys vorzubeugen, muss die Mutter die Ernährung sorgfältig anpassen und alle potenziell gefährlichen Produkte davon ausschließen..

Während des Stillens sollten Sie auf Schokolade, Zitrusfrüchte, geräuchertes Fleisch, würzige und fetthaltige Lebensmittel verzichten. Mageres Fleisch, gekochter Fisch, Getreide, Gemüse und Obst aus der Region des Wohnsitzes sollten bevorzugt werden.

Säuglinge, die mit der Flasche gefüttert werden, vertragen die Formel nicht immer gut. Selbst die hochwertigste Ernährung kann negative Reaktionen, Hautausschläge, Rötungen und Schuppenbildung an allen Körperteilen verursachen. Kinder, denen aus irgendeinem Grund die Muttermilch entzogen wird, leiden häufig unter einem Mangel an Vitaminen, was zu trockener Haut führt.

Manchmal führen verschiedene Krankheiten zu Hautschuppen an Beinen, Armen und Kopf. Bei einem Neugeborenen können dermatologische Probleme verursacht werden durch:

  • Darmdysbiose,
  • Pilzinfektion,
  • Anämie,
  • Pathologie des endokrinen Systems,
  • Infektionskrankheiten wie Röteln oder Scharlach.

Diese Störungen verursachen andere Symptome, die den Allgemeinzustand des Kindes verschlechtern. Die genaue Diagnose sollte vom Kinderarzt nach Labortests und Untersuchungen ermittelt werden..
"alt =" ">

Behandlung

Das durch die Anpassungsphase verursachte Peeling des Körpers erfordert keine medikamentöse Behandlung. Trockenheit und gelbliche Krusten können bis zu 8 Monate lang an Kopf und Stirn beobachtet werden. Bei einigen Kindern verschwindet das Problem nach einem Jahr nicht mehr..

Abgestorbene Hautpartikel können nicht abgezogen werden. Sie halten fest und beschädigen, wenn sie mechanisch entfernt werden, gesunde Bereiche. Dadurch bilden sich am Körper Wunden, in die leicht eine Infektion eindringt..

Um die Haut des Babys von Formationen zu reinigen, müssen Sie anders handeln..

  1. Sie sollten das Kind in warmem Wasser baden.
  2. Dann tupfen Sie Ihren Körper vorsichtig mit einem Handtuch trocken.
  3. Wenn die Krusten bestehen bleiben, können Sie Sanddorn oder Olivenöl in einem Wasserbad aufwärmen und eine dünne Schicht auf die Stirn und andere Problembereiche auftragen..
  4. Einige Minuten einwirken lassen und abspülen.
  5. Das Öl macht die Krusten weicher und kann leicht mit einem Papiertuch entfernt werden..

Wenn das Peeling am Kopf sehr stark ist, müssen Sie die Haut mit einer feuchtigkeitsspendenden Babycreme schmieren, einen Hut aus natürlichem Stoff aufsetzen und 20 Minuten warten. Danach müssen Sie das Kind baden und die toten Partikel vorsichtig mit einem Kamm mit weichen Zähnen auskämmen. Es ist notwendig, sehr vorsichtig zu kratzen, um die Haut nicht zu beschädigen und das Baby nicht zu verletzen.

Es ist wichtig, die richtige Babykosmetik auszuwählen. Regelmäßige Pflege erfordert eine hypoallergene Creme, die von Geburt an verwendet werden kann. Anstelle einer Creme können Sie ein feuchtigkeitsspendendes Öl für Babys verwenden. Mit diesem Werkzeug ist es nützlich, die Arme und Beine des Kindes täglich zu schmieren, um Trockenheit und Abplatzungen zu vermeiden..

Kräuterbäder

Sie können eine Schnur oder Kamille verwenden. Sie reinigen nicht nur den Körper, sondern beruhigen auch das Neugeborene und stärken das Immunsystem..

  1. Um die Infusion vorzubereiten, müssen Sie einen Esslöffel eines der Kräuter nehmen, einen Liter kochendes Wasser einschenken und 2 Stunden ruhen lassen.
  2. Durch ein Sieb oder ein Käsetuch abseihen und in eine mit warmem Wasser gefüllte Wanne gießen. Rühren Sie, messen Sie die Temperatur der Flüssigkeit.
  3. Damit ein einmonatiges Baby bequem baden kann, muss es auf 37 Grad erhitzt werden.
  4. Legen Sie ein Neugeborenes in die Badewanne und baden Sie es in heilendem Wasser.

Das erste Bad sollte innerhalb von 5 Minuten erfolgen. Mit jedem neuen Verfahren erhöht sich die Zeit bis zu einer Viertelstunde. Sie können Ihr Baby 2 Mal pro Woche in Kräutertees baden.

Zinksalbe

Bei Neugeborenen dürfen Kopfkrusten mit Zinksalbe behandelt werden. Tragen Sie das Produkt 15 Minuten vor dem Baden gleichmäßig auf die gewünschte Stelle auf. Waschen Sie die Salbe vorsichtig mehrmals mit Baby-Shampoo ab. Kämmen Sie die Haare des Babys mit einem weichen Kamm oder wischen Sie den Kopf mit einer Serviette ab. Vermeiden Sie während des Eingriffs den Kontakt mit Schleimhäuten. Normalerweise lassen sich keratinisierte Hautpartien beim ersten Mal leicht entfernen.

Zusätzlich zur Zinksalbe können Bepanten-Creme, D-Panthenol-Salbe oder normales Vaseline zur Behandlung eines Säuglings verwendet werden..

Verhütung

In den ersten Lebensmonaten ist es schwierig, trockene Haut bei Babys zu vermeiden. Um das Problem auf ein Minimum zu beschränken, ist es wichtig, einfache Regeln zu befolgen:

  • Beginnen Sie frühestens 10-12 Tage nach der Geburt mit dem Baden eines Neugeborenen. Diese Vorsichtsmaßnahme hilft, die Schutzschicht länger auf der Haut zu halten..
  • Verwenden Sie für die Körperpflege hypoallergene Produkte aus natürlichen Rohstoffen. Sie sollten frei von Konservierungsstoffen, Farbstoffen und gefährlichen synthetischen Substanzen sein.
  • Sorgen Sie für optimale Luftfeuchtigkeit in der Wohnung.

"alt =" ">
Mama ist verpflichtet, allergene Lebensmittel in der Ernährung zu vermeiden und die Haut des Babys trocken und sauber zu halten. Wenn sich am Körper ein Peeling zeigt, haben Sie keine Angst. Allmählich beginnen die Talgdrüsen ohne Unterbrechung zu arbeiten, die Produktion von Gleitmittel normalisiert sich und die Trockenheit der Haut stört das Kind nicht mehr.

Ursachen für Trockenheit und Peeling der Haut bei einem Säugling - Behandlung mit Salben, Cremes und Volksheilmitteln

Babys haben oft Probleme mit der Haut - Rötung, Entzündung, allergische Reaktionen. Wenn sich die Haut eines Neugeborenen abschält, muss sie mit Hilfe spezieller Produkte befeuchtet werden. Dieses Problem kann bei einem Kind aus verschiedenen Gründen auftreten. Das Schälen eines Babys kann als Reaktion auf eine neue Umgebung, trockene Luft und Kleidung aus künstlichen Stoffen auftreten.

Was ist Hautpeeling bei einem Neugeborenen?

Manchmal kann diese Art der Reizung mit anderen mehr oder weniger gefährlichen Krankheiten verwechselt werden. Sie müssen also wissen, wie das Peeling aussieht. Wenn sich die Haut abschält, können Sie an trockenen Stellen die Bildung kleiner toter weißer Hautpartikel feststellen. An den Rändern können sie einen gelben Farbton und eine verdichtete Struktur unterschiedlicher Größe aufweisen. Zum Beispiel ähnelt ein durch extrem trockene Luft verursachtes Abblättern einer Schuppenbildung, und Partikel fallen ab, wenn sie berührt werden..

Schuppen können mit einem Kamm oder einem feuchten Tuch entfernt werden. Um jedoch ein erneutes Auftreten der Schuppen zu verhindern, muss ihre Ursache beseitigt werden - übermäßige Trockenheit der Haut aufgrund äußerer Reizstoffe. Manchmal können Sie an den Stellen, an denen sich diese Schuppen bilden, kleine Wunden sehen, die Blutspuren hinterlassen können. Dies deutet darauf hin, dass das Baby sie kämmte. Peeling kann überall auf der Haut des Babys auftreten.

Symptome

Wenn sich die Haut eines Neugeborenen abschält, wird dies durch die folgenden äußeren Anzeichen bestimmt:

  • Es bilden sich geruchlose weiße oder gelbe Krusten.
  • das Baby verhält sich ängstlich, weil das Peeling Juckreiz verursacht;
  • In der Anfangsphase, wenn die Schuppen sehr klein oder wenig sind, können schuppenähnliche Partikel im Babybett gefunden werden.

Wenn der Grund die Anpassungszeit ist - das Peeling dauert etwa 4 Wochen, wenn eine allergische Reaktion vorliegt - geht es mit Rötung oder Schwellung einher. Die Symptome des Peelings treten sofort auf. In den frühen Stadien sind sie schwach, gekennzeichnet durch kleine weiße Partikel. Wenn die Trockenheit nicht beseitigt wird, nimmt das Peeling zu, verteilt sich im Körper des Babys, die Trockenheit nimmt zu und die Krusten färben sich gelb. Manchmal können Sie sogar kleine Blutergüsse in den Bereichen des Peelings bemerken.

Warum hat ein Neugeborenes schuppige Haut?

Die Gründe für dieses Problem sind vielfältig. Die wichtigsten sind:

  • Unsachgemäße Hautpflege für Neugeborene - Die Haut des Babys ist sehr empfindlich und erfordert sorgfältige Pflege. In keinem Fall sollten Sie das Kind zu oft baden - zum Beispiel nach jedem Spaziergang - und Sie sollten dem Bad keine Kaliumpermanganatlösung hinzufügen, da dies die Haut austrocknen kann.
  • Anpassungsphase - Nach der Geburt passt sich die empfindliche Haut des Babys neuen Bedingungen und Kleidungsstücken an. Manchmal geht dies mit kleinen Hautausschlägen einher, die von selbst verschwinden.

Zusätzlich zu diesen beiden Gründen treten auch allergische Reaktionen oder Hauterkrankungen auf. In solchen Fällen ist das Problem schwerwiegend, begleitet von gelben Krusten mit Blutspuren. Dies erfordert eine dringende ärztliche Untersuchung und Behandlung. Eine solche trockene Haut kann auch eine Reaktion auf sehr trockene Luft aufgrund einer Batterie, häufigem Baden in hartem Wasser oder kaltem Wind sein.

Auf dem Körper

Bei der Untersuchung der Haut des Kindes kann die Mutter ein kleines Peeling, Trockenheit an den Beinen und Armen des Babys bemerken. Dies zeigt den Verlauf der Anpassungsphase an, in der sich Haut und Schleimhäute an die neuen Umgebungsbedingungen, Windeln und Hygieneprodukte gewöhnen. Durch diese Ursache verursachte trockene Haut endet sehr schnell von selbst.

Wenn nach regelmäßiger Befeuchtung der Epidermis die Trockenheit nicht verschwindet und sich das Peeling verschlechtert, ist dies möglicherweise kein Zeichen einer Anpassung, sondern das Vorhandensein von Infektionen, Pilzen, Entzündungen oder allergischen Reaktionen im Körper des Babys. Um alle gefährlichen Folgen auszuschließen, sollten Sie sofort einen Kinderarzt kontaktieren und sich einer Untersuchung unterziehen. Eine starke Ablagerung mit eitriger Entladung weist auf einen vernachlässigten Zustand hin..

Auf dem Kopf

Manchmal kann es bei einem Säugling zu Schuppenbildung auf der Kopfhaut kommen: Sie ähneln Seborrhoe oder Dermatitis bei Erwachsenen. Wenn sich die Haut am Kopf eines Babys ablöst, ist dies hauptsächlich ein natürlicher Prozess der Erneuerung des Körpers. In diesem Alter entwickeln sich Babys, wachsen sehr schnell und das Hauterneuerungssystem funktioniert auch schnell. Neue Zellen wachsen und alte fallen ab und bleiben in Form von weißen oder gelben Krusten oben.

Um diese Manifestationen loszuwerden, müssen Sie das Kind in warmem Wasser baden. Wenn die Krusten zurückbleiben, kämmen Sie sie vorsichtig mit einem Kamm aus. Wenn das Problem nicht lange behoben ist, müssen Sie folgende Maßnahmen ergreifen:

  • Wechseln Sie das Pulver und den Conditioner zum Waschen von Babykleidung.
  • ein Gerät kaufen, das die Luft befeuchtet;
  • Hören Sie auf, Ihr Baby in hartem Leitungswasser zu baden, und versuchen Sie, es gekocht zu verwenden.

Auf der Stirn

Übermäßige Schuppenbildung der Haut eines Neugeborenen ist eine normale Variante des gesamten Körpers. Oft sind junge Eltern besorgt, wenn das Baby schälende Haut auf der Stirn hat, sogar Trockenheit kann sich auf den Nasenrücken und die Augenbrauen ausbreiten. Eine Skalierung der Stirn bei einem Neugeborenen wird durch eine postpartale Hautanpassung verursacht, die normal ist. Diese Flocken können bis zu 8 Monate, in seltenen Fällen länger bis zu 3-4 Jahre dauern.

Um die empfindliche Haut der Krümel nicht noch einmal zu beschädigen, wird nicht empfohlen, diese Krusten zu entfernen. In keinem Fall sollten Sie kämmen, abziehen - Sie können die Haut infizieren und schwer verletzen. Es ist am besten, die Krusten nicht zu berühren, da sie nach dem Baden von selbst abgehen. Wenn sie jedoch stark stören, können Sie sie mit in einem Wasserbad erhitztem Babyöl erweichen und mit einem feuchten Tuch entfernen.

Was tun mit schälender Haut?

Wenn das Baby starke Krusten hat und entfernt werden muss, sollte dies sehr sorgfältig durchgeführt werden. Wenn das Neugeborene ein Peeling am Kopf hat, können Sie für beste Ergebnisse eine Feuchtigkeitscreme auftragen, einen Hut oder ein Handtuch auf Ihren Kopf setzen und 20 Minuten einwirken lassen. Dann muss das Baby gebadet werden und die erweichten Krusten verschwinden. Der Eingriff kann täglich durchgeführt werden. Es ist strengstens verboten, scharfe Kämme zu verwenden, da diese bereits empfindliche und entzündete Haut verletzen können.

Trockene Haut bei Babys kann mit Hilfe von kosmetischen Babycremes entfernt werden. Sie können sie morgens und abends verwenden, damit das unangenehme Schälen nicht zunimmt. Eine solche Pflege sollte nicht sehr oft durchgeführt werden, um den Hautzustand nicht zu verschlechtern und die Trockenheit nicht zu erhöhen. Denken Sie daran: Wenn Sie Ihr Kind häufig baden, wird die unkoordinierte Arbeit der Talgdrüsen noch schlimmer..

Pflegetipps

Die tägliche Hautpflege des Babys sollte eine sanfte Reinigung und Befeuchtung umfassen. Es ist nicht notwendig, Ihr Baby täglich zu baden. Wenn das Baby schälende Haut im Gesicht hat, müssen Sie ein Wattestäbchen nehmen, es in warmem Wasser anfeuchten und die Haut abwischen, wobei die Krusten allmählich entfernt werden. Nach der Reinigung müssen Sie eine feuchtigkeitsspendende Babycreme auftragen, die eine weichmachende Wirkung hat. Anstatt mit Wasser zu baden, wird empfohlen, Babytücher zu verwenden, die auch nach der Toilette verwendet werden können. Es ist besser, Servietten den Vorzug zu geben, die nicht enthalten

Verhütung

Um die Haut Ihres Neugeborenen glatt, gesund und weich zu halten, müssen Sie die folgenden wichtigen Regeln befolgen:

  • Sie können 1,5 Wochen nach der Geburt mit dem aktiven Baden beginnen, um die Schutzschicht nicht abzuwaschen.
  • Wählen Sie Produkte ohne Lanolin, Silikone und Parabene.
  • Babyseife sollte nicht mehr als 2 Mal pro Woche verwendet werden.
  • Überwachen Sie Ihre Ernährung - Die Zusammensetzung der Muttermilch hängt von der Ernährung der Mutter ab. Während des Stillens müssen Sie die Verwendung allergener Lebensmittel einstellen.
  • Wenn die Innenluft trocken ist, ist es nach Möglichkeit besser, einen Luftbefeuchter zu kaufen.

Die Haut des Kindes schält sich ab: Warum und ist es gefährlich??

Das Abschälen der Haut bei einem Kind ist ziemlich häufig. In den meisten Fällen ist dies ein völlig natürlicher, physiologischer Prozess. Schließlich ist die Haut des Babys sehr empfindlich und für Umweltfaktoren leicht zugänglich. Gleichzeitig weist das Schälen manchmal auf ein Gesundheitsproblem hin..

Die Gründe

Wenn sich die Haut des Kindes abschält, ist es für Eltern besser, einen Kinderarzt zu konsultieren. Es gibt viele Gründe für dieses Abblättern. Sie können jedoch diejenigen hervorheben, die häufiger als andere sind..

Die häufigste Ursache für ein Peeling ist die Anpassung der Hautdermis an neue Erkrankungen. Ärzte nennen diesen Prozess völlig natürlich und normal. Es ist bei einigen Kindern stärker ausgeprägt und bei anderen weniger ausgeprägt. Es ist notwendig, den Zustand des Kindes zu beobachten - wenn das Baby ruhig ist, keine Rötung auf der Haut vorliegt, besteht kein Grund zur Sorge. Sie können schuppige Hautpartien mit speziellen Feuchtigkeitscremes für Neugeborene schmieren. Das Peeling verschwindet mit der Zeit.

Unsachgemäße Hautpflege. Einige Mütter baden ihre Babys in Badewannen und fügen dem Wasser Kaliumpermanganat oder andere Substanzen mit trocknenden Eigenschaften hinzu. Dies trägt zu einer erhöhten Trockenheit der Haut und dem Auftreten von Schuppenbildung bei. Daher ist es besser, Ihr Kind in weichem Wasser zu baden. Sie können speziellen Babyschaum oder Seife hinzufügen. Es ist darauf zu achten, dass das Wasser nicht zu heiß ist (nicht höher als 37 ° C), da zu heißes Wasser die Haut des Babys reizt. Es ist gut, dem Badewasser des Babys Infusionen und Abkochungen von Heilkräutern hinzuzufügen, die das Auftreten von Peelings verhindern und bereits aufgetretene entfernen. Solche Kräuter sind Kamille, Salbei, Schnur.

Falsch ausgewählte Reinigungsmittel (Seife, Badeschaum, Shampoo). Manchmal kann diese Reaktion auf Babyseife auftreten. In diesem Fall muss das Waschmittel gewechselt werden. Es ist besser, hypoallergene Shampoos zu kaufen, Schäume mit neutralem pH.

Unter dem Einfluss der äußeren Umgebung. Im Sommer ist das Schälen eine Reaktion auf die Auswirkungen von Sonne und Wind, im Winter auf die Auswirkungen von Kälte und Wind. Im Sommer muss das Kind vor dem Gehen im Freien eine spezielle Creme mit einem hohen Schutz gegen ultraviolette Sonnenstrahlen auf die Haut auftragen. Während der kalten Jahreszeit ist es notwendig, so wenig Hautpartien wie möglich zu belassen und sicherzustellen, dass das Kind nicht viel Zeit in der Kälte verbringt. In diesem Fall sollte die Feuchtigkeitscreme nicht auf die Haut des Babys aufgetragen werden, bevor Sie nach draußen gehen. Nach der Verwendung einer solchen Creme sollte es mindestens zwei Stunden dauern.

Trockene Luft in dem Raum, in dem sie sich befindet. Dies gilt insbesondere für die Heizperiode. In diesem Fall müssen Maßnahmen zur Erhöhung der Luftfeuchtigkeit im Raum getroffen werden - Wasser sprühen, spezielle Luftbefeuchter verwenden.

Allergische Nahrungsmittelreaktion. In der Regel wird dieser Zustand bei der falschen Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln bei einem stillenden oder gemischten Baby beobachtet. Es ist notwendig, sich dem Beginn der Einführung von Ergänzungsnahrungsmitteln korrekt zu nähern. Am besten konsultieren Sie einen Kinderarzt. In jedem Fall müssen Sie jedoch daran denken, dass einem Kind zum ersten Mal ein neues Produkt in einer Menge von nicht mehr als einem halben Teelöffel vorgestellt wird. An einem Tag wird nur ein neues Produkt eingeführt. Eine allergische Reaktion auf die Einführung neuer Lebensmittel kann zusätzlich zum Schälen der Haut mit Störungen des Verdauungstrakts (Durchfall oder Verstopfung, Erbrechen, Bauchkolik) und Angstzuständen des Kindes einhergehen. Wenn sich nach der Einführung eines neuen Nahrungsmittels die Haut abschält, müssen Sie sofort aufhören, es Ihrem Baby zu geben. Die weitere Einführung eines solchen Produkts sollte mit einem Arzt konsultiert werden..

Zusätzlich zu den oben genannten Gründen kann das Abschälen der Haut eines der Symptome einiger Krankheiten sein, einschließlich:

  • Pilzkrankheiten (Mikrosporien);
  • allergische Erkrankungen (atopische Dermatitis);
  • Infektionskrankheiten (Röteln, Scharlach);
  • Erbkrankheiten (angeborene Ichthyose).

Die Kopfhaut des Kindes schält sich ab

Das Schälen der Kopfhaut bei Kindern unter einem Jahr ist ein ziemlich häufiges Phänomen. Das Auftreten von Schuppen beim Schälen erklärt sich aus der übermäßigen Aktivität der Talgdrüsen. Neben dem Kopf befinden sich Schuppen in den Augenbrauen des Babys. Nach Angaben von Kinderärzten tritt das Abschälen der Kopfhaut am häufigsten bei Frühgeborenen auf, was mit den Besonderheiten ihrer Physiologie in den ersten Lebensmonaten verbunden ist..

In einigen Fällen kann das Schälen der Kopfhaut durch eine allergische Reaktion des Körpers ausgelöst werden, beispielsweise auf Shampoo, Seife oder sogar hypoallergen.

In schweren Fällen ist es besser, das Baby dem Arzt zu zeigen. Aber normalerweise beschäftigen sich die Eltern selbst mit diesem Problem..

Es ist notwendig, auf die regelmäßige Hygiene des Kindes zu achten und die richtigen Reinigungsmittel zu wählen, vorzugsweise mit einem neutralen pH-Wert.

Manchmal kann sich auf der Kopfhaut eine Kruste bilden. In keinem Fall sollten Sie versuchen, diese Kruste abzuziehen, da Sie die empfindliche Haut darunter beschädigen können. Es gibt spezielle Kosmetika zum Entfernen der Kopfhaut am Kopf. Mit ihrer Hilfe wird die Kruste zuerst erweicht und dann herausgekämmt. Sie können Sanddornöl anstelle von Creme verwenden, die auch die Haut perfekt weich macht.

Die Haut auf dem Kopf des Babys schält sich ab - alle Gründe für das Foto und die Behandlung

Wenn sich die Haut des Neugeborenen abschält, kann die Mutter nicht ruhig bleiben. Und das ist durchaus verständlich, da der Hautzustand in den meisten Fällen die allgemeine Gesundheit des Babys widerspiegelt. Lohnt es sich, sich über das Hautpeeling im ersten Lebensmonat eines Babys Gedanken zu machen und darüber, was zu tun ist, wenn sich die Haut wirklich ablöst? Dies erfahren Sie in diesem Artikel.

Das Peeling der Haut ist ein normaler und völlig natürlicher Vorgang. Es wurde von der Natur erfunden, damit tote Epithelzellen Platz für junge Zellen schaffen. Wenn die Haut nicht mehr abblättert, wächst die Epidermis - ihre äußere Schicht wächst so stark, dass die Haut dick und rau wird, wie eine Rüstung.

Das Ablösen toter Keratinzellen wird als Abschuppung bezeichnet. Es kann physiologisch und pathologisch sein.

Und wenn das Schälen der Haut bei einem Kind über 3-4 Jahre fast immer ein Grund für einen Arztbesuch ist, dann ist bei Neugeborenen (Kindern unter 28 Tagen) die Abschuppung oft harmloser physiologischer Natur. Man könnte sich beruhigen, wenn alles so einfach wäre..

In der Praxis kann übermäßiges Peeling ein "Signal" für Eltern sein, dass sich das Baby unwohl fühlt und dass es Zeit ist, etwas zu ändern..

Um diese "Signale" zu erkennen, müssen die Eltern eine Vorstellung davon haben, warum sich die Haut des Babys im ersten Lebensmonat ablöst..

Wenn Sie bei einem Kind Hautfragmente mit Spuren von starkem Peeling finden, geraten Sie nicht in Panik und rufen Sie den Krankenwagen. Mama muss sich beruhigen und alle möglichen Ursachen für Abschuppung vernünftig abwägen..

Babys werden in einem dicken jungfräulichen Gleitmittel geboren. In den letzten Monaten der Schwangerschaft wird es aktiv von den Talgdrüsen auf der Haut des Babys produziert..

Nach der Geburt wird die empfindliche und dünne Haut durch einen Lipidmantel geschützt - eine unsichtbare Fettschicht. Der Mantel soll das Baby vor mechanischer Belastung schützen, schützt es jedoch praktisch weder vor Bakterien noch vor extremen thermischen Temperaturen.

Nach der Geburt hat das Baby einen anderen Lebensraum - Luft. Es ist überhaupt nicht wie das Wasser, in dem er alle neun Monate der Schwangerschaft seiner Mutter geblieben ist. Natürlich braucht die Haut Zeit, um sich an neue Bedingungen anzupassen..

Erstens leidet während des Anpassungsprozesses der Lipidmantel, die Haut des Babys wird anfälliger und kann beginnen, aktiv Feuchtigkeit zu verlieren. Dies bildet trockene Bereiche am Körper mit sichtbaren Abplatzungen..

Die adaptive Abschuppung muss nicht behandelt werden, da es sich um ein vorübergehendes Phänomen handelt, das am Ende der Neugeborenenperiode (am Ende des ersten Monats - am Anfang des zweiten) spurlos verläuft.

Manchmal kümmern sich eine frisch geprägte Mutter und ein frisch gebackener Vater so sehr um ihr neugeborenes Baby, dass sie es für ihre Pflicht halten, es zweimal täglich und immer mit Babyseife zu waschen. Die Wirkung des Waschmittels auf die Lipidschutzschicht tötet es praktisch innerhalb weniger Tage ab. Die Haut ist wehrlos. Dies führt zum Austrocknen der Epidermis und zum vorzeitigen Tod von Keratinzellen..

Das andere Extrem ist ein übermäßig schlampiger Ansatz zur Neugeborenenhygiene.

Infolgedessen bilden sich Windelausschlag und stachelige Hitze auf der Haut der Krümel, und die trockene Haut beginnt sich nach der Entzündung stark abzuziehen und löst sich schließlich in großen Klumpen ab. Für ein Kind ist es ziemlich schmerzhaft..

Am häufigsten manifestiert sich diese Abschuppung in der Leiste, am Gesäß, unter den Armen und in den Hautfalten - an den Armen, Beinen (unter den Knien), am Hals (unter dem Kinn)..

Starkes Peeling und Peeling der Haut von den Fingern und Zehen sowie von den Handflächen der Krümel kann von Pathologie sprechen. Der wahrscheinlichste Grund ist ein Mangel an Vitamin A und E. Das Neugeborene sollte sie mit Muttermilch erhalten. Wenn dem Körper der Mutter diese Substanzen fehlen, wird das Baby nach ein oder zwei Wochen unabhängigen Lebens einen Mangel spüren.

Die Haut wird trocken und beginnt sich abzuziehen, wenn das Kind allergisch auf Lebensmittel (in diesem Fall auf Bestandteile der Muttermilch oder Milchnahrung) sowie auf Arzneimittel und Chemikalien reagiert. Ein solches Peeling ist leicht zu erkennen - es geht mit einer Rötung der Hautpartien einher, das Auftreten eines kleinen Ausschlags ist möglich.

Peeling kann an jedem Körperteil auftreten, am häufigsten jedoch im Gesicht, auf den Wangen, der Nase, der Stirn und dem Kinn der Krümel, hinter den Ohren und auf der Kopfhaut.

Pathogene Mikroflora befällt ein Kind von den ersten Minuten seines Lebens in dieser Welt an.

Ein geschwächtes Frühgeborenes, ein Baby mit angeborenen Pathologien und Krankheiten kann möglicherweise nicht mit Problemen fertig werden, die nicht nur die Arbeit einer allgemeinen, sondern auch einer lokalen (Haut-) Immunität erfordern, und dann treten verschiedene Infektionen auf.

Peeling ist charakteristisch für Streptodermie sowie eine Vielzahl einer Vielzahl von Pilzpathogenen. Infektiöse Abschuppung ist kein eigenständiges Symptom.

Das Kind wird sicherlich andere Anzeichen einer Infektionskrankheit zeigen - Appetitlosigkeit, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen durch Schmerzen und Juckreiz, Fieber.

Je heißer es in dem Raum ist, in dem das Kind lebt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit von pathologischen Veränderungen der Haut. Die Haut wird trocken, das obere Stratum Corneum bricht leicht und wird verletzt, wonach es sich ablöst.

Unzureichende Luftfeuchtigkeit, Staubigkeit, Hitze, Schwitzen des Kindes selbst in Kombination mit den zuvor aufgeführten äußeren Bedingungen erzeugen die Wirkung von "verbrühter Haut" mit dem Auftreten von stacheliger Hitze und getrockneten Fragmenten.

Gleichzeitig vergessen Eltern oft, dass ein Kind mehr Feuchtigkeit benötigt als Erwachsene, da die Haut von Neugeborenen zu 90% aus Wasser besteht. Daher legen Mütter und Väter nicht immer großen Wert auf die Menge an normalem Wasser, die ein Baby trinkt..

Das Schälen und Schälen der Haut am Körper kann eine Folge der Exposition der Haut gegenüber schädlichen und aggressiven Substanzen sein, die in dem Waschpulver enthalten sind, mit dem die Mutter die Wäsche und das Bettzeug des Kindes wäscht. Aus dem gleichen Grund beginnt sich die Haut um den Nabel herum abzuziehen, nachdem die Nabelwunde verheilt ist, wenn die Eltern gemäß den Empfehlungen des Personals des Entbindungsheims die peri-Nabel-Zone mit leuchtendem Grün behandelten.

Ein neugeborener Junge und ein neugeborenes Mädchen müssen nicht sofort zum Arzt gebracht werden. Zuerst müssen Sie sich gut erinnern und analysieren:

  • was Mama am Tag zuvor gegessen hat;
  • ob das Kind die Formel geändert hat, wenn es künstlich ernährt wird;
  • Ist der Raum heiß und die Luft im Haus feucht genug?
  • ob das Baby schwitzt;
  • ob er synthetische oder halbsynthetische Kleidung trägt;
  • ob er Anzeichen von Windelausschlag hat;
  • Hat das Baby Fieber, Abszesse in verschiedenen Körperteilen, Essstörungen (Durchfall, Erbrechen, starkes Aufstoßen, Appetitlosigkeit)?.

Ein Arzt ist erforderlich:

  • Bei ausgedehntem und tiefem Peeling gibt es Risse, Blut und Mikrotrauma, wenn eine rosa helle Schicht dünner Haut unter der Schicht toten und abgelösten Epithels sichtbar ist.
  • mit jedem Peeling vor dem Hintergrund von Fieber, Essstörungen, Hautrötungen und dem Auftreten eines Hautausschlags und anderer pathologischer Symptome.

Adaptives Peeling und leichtes oberflächliches Hautpeeling, das nicht mit Verhaltens-, Appetit- und Wohlfühländerungen des Kindes einhergeht, müssen daher keinen Arzt rufen.

Bei Beschwerden über Peeling wird der Arzt auf jeden Fall Blut-, Kot- und Urintests durchführen, um festzustellen, ob Vitamin A und E sowie andere nützliche Substanzen fehlen, ob das Baby eine bakterielle oder eine Pilzinfektion hat oder ob es Allergien hat. Proben von exfoliertem Epithel werden unter Laborbedingungen untersucht..

Auf der Grundlage der erhaltenen Daten wird ein medizinisches Urteil erlassen und eine geeignete Behandlung verordnet - antibakteriell, antimykotisch, antiallergisch.

Eltern können viel alleine machen. Es genügt zu beachten, dass in 90% der Fälle von Abschuppung falsche klimatische Bedingungen und hygienische "Fehler" von Müttern und Vätern schuld sind:

  • Wenn bei einem Kind ein Peeling festgestellt wird, müssen Sie die Lufttemperatur im Raum messen. Idealerweise sollte es bei 20-21 Grad Celsius liegen. Wenn es den Eltern zu cool erscheint, können Sie das Kind zusätzlich mit einem anderen Unterhemd ausstatten. Luftfeuchtigkeit schützt das Mikroklima vor dem Austrocknen. Die optimalen Werte für diesen Parameter sind 50-70%.
  • Ein spezielles Gerät kann dabei helfen, die richtige Luftfeuchtigkeit zu erzeugen - ein Luftbefeuchter ist kostengünstig, aber die ganze Familie wird davon profitieren, denn ausreichend befeuchtete Luft ist nicht nur eine gesunde Babyhaut, sondern auch eine wirksame Vorbeugung gegen Atemwegserkrankungen und Virusinfektionen für alle Familienmitglieder.
  • Beim täglichen Baden lohnt es sich, auf Seife, Schaum und Shampoos zu verzichten. Es wird empfohlen, Babyseife nicht mehr als einmal alle 3-4 Tage zu verwenden. Es ist nicht notwendig, die Kopfhaut eines Neugeborenen mehr als einmal pro Woche mit Seife zu waschen. Kräuterkochungen können dem Wasser hinzugefügt werden - Kamille oder Schnur. Die Wassertemperatur sollte nicht zu heiß sein, nicht höher als 37 Grad.
  • Nach dem Wasser sollte das Kind nicht intensiv mit einem Handtuch gerieben werden, da dies die Haut verletzt. Es ist besser, es mit einem weichen Handtuch oder einer Flanellwindel einzutauchen, damit die Feuchtigkeit bestehen bleibt und in die mittleren Schichten der Epidermis eindringt. Wenn Sie dazu neigen, die Haut zu trocknen, können Sie nach dem Baden Babycreme, Pfirsich, Aprikose, Mandel oder Vaseline verwenden. Es ist besser, Puder ganz abzulehnen, da Talkumpuder hilft, die Haut zu trocknen.
  • Das Kind muss unbedingt Wasser trinken. Selbst wenn das Baby vollständig gestillt ist, sollte es zwischen den Fütterungen gewässert werden, damit sein Gewebe, einschließlich der Haut, keine Feuchtigkeit verliert..
  • Normalerweise gibt es genug Anpassungen, die Eltern im täglichen Leben eines Neugeborenen vornehmen werden. Nach dem Einstellen der normalen Temperatur und Luftfeuchtigkeit, dem Baden ohne Seife und Kosmetika, der Ablehnung des Pulvers ist das Problem des Peelings und Peelings der Haut innerhalb weniger Tage sicher gelöst. Die Haut stellt die Feuchtigkeit wieder her und wird elastischer. Wenn dies nicht der Fall ist, sollten Sie sich auf jeden Fall mit Ihrem Kinderarzt über die Möglichkeit der Verwendung von Öllösungen der Vitamine A und E beraten. Mit Zustimmung des Arztes können diese topisch auf trockene Hautbereiche aufgetragen werden, um das Vitamingleichgewicht wiederherzustellen.

Kinder mit Peeling erhalten täglich eine sorgfältige Massage. Verwenden Sie dazu unbedingt eine Fettcreme oder ein Massageöl, um ihm keine zusätzlichen Hautverletzungen zuzufügen.

  • Neugeborene mit problematischer schuppiger Haut profitieren von Produkten wie Bepanten, Dexpanthenol, Boro-plus. Es ist wichtig, die Haut der Krümel vor Wind, Frost und direkter Sonneneinstrahlung zu schützen. Es wird solchen kleinen Kindern nicht empfohlen, UV-geschützte Cremes zu verwenden, daher sollte das Baby im Schatten liegen, damit Sonnenbrand nicht zu einem weiteren Grund für Abschuppung wird..

Die Antwort des Neonatologen auf die Frage, warum sich die Haut eines Neugeborenen ablöst, siehe unten.

Ursachen für das Abblättern der Haut am Kopf des Babys. Lösung

Die Kopfhaut eines Neugeborenen passt sich gerade an die neue Umgebung an. Sie ist sehr zart und zart, deshalb braucht sie sorgfältige und sorgfältige Pflege..

Sehr oft sind neue Eltern mit einem Problem konfrontiert, wie dem Abschälen der Haut des Kopfes des Babys. Dies ist ein natürlicher Prozess, über den man sich keine Sorgen machen sollte. Das Kind hat dadurch keine Schwierigkeiten..

Außerdem kann eine fürsorgliche Mutter ihrem Baby mit ein wenig Mühe helfen, schuppige Haut loszuwerden..

Aber zuerst müssen Sie herausfinden, warum sich das Baby am Kopf abschält.

Ursachen des Peelings

Im Mutterleib war das Neugeborene lange Zeit von Wasser umgeben. Nach der Geburt gewöhnt sich der Körper des Babys an den Luftraum. Gleiches gilt für die Kopfhaut..

Allmählich beginnen die Talgdrüsen, die erforderliche Menge an Schutzsekreten zu produzieren, und der Lipidstoffwechsel der Haut normalisiert sich. Normalerweise kann das Abschälen der Haut einen Monat bis zu einem Jahr dauern..
Es gibt jedoch andere Gründe für trockene Krusten..

Eine junge Mutter muss auf jeden Fall alle Faktoren ausschließen, die ein Peeling verursachen..

Negative externe Faktoren

  1. Häufige Verwendung von Seife. Jedes Waschmittel, einschließlich Babyseife, enthält verschiedene Chemikalien. Daher sollte das Waschen Ihrer Haare mit Seife / Shampoo maximal zweimal pro Woche erfolgen..
  2. Chloriertes Wasser. Empfindliche Haut kann nachteilig auf Chlor reagieren. Wenn Sie einen Filter am Wasserhahn installieren oder beim Baden gekochtes Wasser verwenden, können Sie dieses Problem lösen..
  3. Ungeeignete Pulver- / Klarspüler zum Waschen. Selbst nach dem Spülen der Wäsche können winzige Pulverpartikel auf der Kleidung Ihres Babys verbleiben. Aus diesem Grund müssen Sie ein Qualitätswaschmittel wählen, das speziell für Kinder hergestellt wurde..
  4. Synthetische Unterwäsche. Bevorzugen Sie natürliche Stoffe, sowohl für die Kopfbedeckung des Neugeborenen als auch für die Bettwäsche, mit der der Kopf in Kontakt kommt.
  5. Reaktivfarbstoffe. Viele Hersteller verwenden beim Färben von Textilien minderwertige oder aggressive Farbstoffe. Kaufen Sie Handtücher, Unterwäsche und Kleidung für das Baby in hellen Farben, um eine Wechselwirkung der Haut des Neugeborenen mit ihnen zu vermeiden..
  6. Eine Fülle von Sonnenstrahlen. Natürlich ist die Sonne gut für ein Kind, aber nur in einer sehr dosierten Menge. Ultraviolette Strahlen können zum Auftreten von kleinen Verbrennungen auf der Haut beitragen und Abplatzungen hervorrufen. Vernachlässigen Sie nicht einen Hut für Ihr Baby, besonders während der Zeit der höchsten Sonnenaktivität.
  7. Trockene Luft. Alle führenden Kinderärzte sprechen von der Notwendigkeit, die Luft im Raum zu befeuchten. Neben den zahlreichen Folgen trockener, warmer Luft besteht auch das Problem einer übermäßigen Trockenheit der Haut, die ein Peeling hervorruft..
  8. Starkes Schwitzen. Das Umwickeln eines Neugeborenen im Übermaß führt zu vermehrtem Schwitzen und infolgedessen zu Reizungen und Schälungen der Haut..

Ungünstige interne Faktoren

Das Auftreten von Krusten wird nicht immer durch die Wechselwirkung mit äußeren Reizen verursacht. In einigen Fällen ist trockene Haut ein Indikator für ein Problem im inneren System der Krümel.

  1. Allergie. Eine stillende Mutter muss Lebensmittel essen, die frei von Allergenen sind. Exotische Lebensmittel, scharfes Essen, buntes Gemüse und Obst, Schokolade und andere Zutaten auf Ihrer Speisekarte können irritierend sein.
  2. Wenn Ihr Baby mit der Flasche gefüttert wird, müssen Sie Allergien gegen die Formel ausschließen. Selbst eine bekannte, hochwertige Formel ist aus irgendeinem Grund möglicherweise nicht für Ihr spezielles Baby geeignet..
  3. Vitaminmangel. Normalerweise hat ein gestilltes Neugeborenes dieses Problem nicht. Wenn das Baby zu trockene Kopfhaut, übermäßiges Peeling und der Grund dafür ist Vitaminmangel, müssen Sie einen Arzt konsultieren, um diese Krankheit zu beseitigen.

Wie man Krusten loswird?

Leser von Ogrudnichke.ru empfehlen:
- Überblick über die beliebtesten Vitaminpräparate für Kinder aus Garden of Life Lesen Sie den Artikel >>>
- Wie können Earth Mama-Produkte jungen Eltern helfen, sich um ihre Babys zu kümmern? Artikel lesen
- -
Dong Quai ist eine erstaunliche Pflanze, die hilft, den weiblichen Körper jugendlich zu halten.
Weiterlesen...
- Vitaminkomplexe, Probiotika, Omega-3-Fettsäuren der Firma Garden of Life, speziell für schwangere Frauen entwickelt Weitere Informationen >>>

Peelingschuppen werden durch Kämmen entfernt. Zunächst muss die Kruste erweicht werden. Andernfalls können Sie die empfindliche Haut beschädigen und dem Baby Unbehagen bereiten..

  1. Salben Sie den Kopf Ihres Babys 20 Minuten vor dem Baden mit Babyöl oder sterilisiertem Sonnenblumen- / Olivenöl.
  2. Massieren Sie nach der erforderlichen Zeit die Kopfhaut mit leichten Bewegungen.
  3. Die Krusten mit einer weichen Bürste auskämmen. Entfernen Sie nur die Flocken, die sich von selbst abblättern können. Nehmen Sie sie nicht ab, um Hautverletzungen zu vermeiden.
  4. Waschen Sie den Kopf Ihres Babys mit Shampoo. Das Öl kann beim ersten Mal nicht vollständig abgewaschen werden. Daher müssen Sie Ihre Haare 2-3 mal einseifen..
  5. Tupfen Sie den Kopf vorsichtig mit einem Handtuch ab, ohne die Haut zu reiben.
  6. Wenn das Haar trocken ist, bürsten Sie es mit einem Kamm mit breiten Zähnen durch, um eventuelle Verwicklungen im Haar zu entfernen..
  7. Salben Sie den Kopf des Babys mit einer Feuchtigkeitscreme.

Zusätzliche Pflegeprodukte

Sie können einem Neugeborenen helfen, trockene Krusten mit Volks- oder Apothekenmitteln loszuwerden. Im Kampf gegen trockene Kopfhaut bewährt:

  1. Kamillensud
  2. Abkochungszeichenfolge
  3. creme bepanten
  4. Depanthenolsalbe
  5. Zinksalbe
  6. Babycreme

Wenn Sie ein Abschälen der Haut am Kopf eines Neugeborenen bemerken, müssen Sie zuerst einen Arzt konsultieren. Wenn der Arzt die natürliche Natur trockener Krusten bestätigt, rüsten Sie sich mit Wissen und Geduld aus, und schon bald können Sie dieses einfache Problem beseitigen. Die richtige Pflege und Aufmerksamkeit von liebenden Eltern wirkt immer Wunder..

Wir machen Sie auf ein kurzes Video über die Hautpflege von Babys im Sommer aufmerksam

Ursachen für Trockenheit und Peeling der Haut bei einem Säugling - Behandlung mit Salben, Cremes und Volksheilmitteln

Auf VKontakte teilen Auf Odnoklassniki teilen Auf Facebook teilen

Babys haben oft Probleme mit der Haut - Rötung, Entzündung, allergische Reaktionen. Wenn sich die Haut eines Neugeborenen abschält, muss sie mit Hilfe spezieller Produkte befeuchtet werden. Dieses Problem kann bei einem Kind aus verschiedenen Gründen auftreten. Das Schälen eines Babys kann als Reaktion auf eine neue Umgebung, trockene Luft und Kleidung aus künstlichen Stoffen auftreten.

Was ist Hautpeeling bei einem Neugeborenen?

Manchmal kann diese Art der Reizung mit anderen mehr oder weniger gefährlichen Krankheiten verwechselt werden. Sie müssen also wissen, wie das Peeling aussieht.

Wenn sich die Haut abschält, können Sie an trockenen Stellen die Bildung kleiner toter weißer Hautpartikel feststellen. An den Rändern können sie einen gelben Farbton und eine verdichtete Struktur in verschiedenen Größen aufweisen.

Zum Beispiel ähnelt ein durch extrem trockene Luft verursachtes Abblättern einer Schuppenbildung, und Partikel fallen ab, wenn sie berührt werden..

Schuppen können mit einem Kamm oder einem feuchten Tuch entfernt werden. Um jedoch ein erneutes Auftreten der Schuppen zu verhindern, muss ihre Ursache beseitigt werden - übermäßige Trockenheit der Haut aufgrund äußerer Reizstoffe.

Manchmal können Sie an den Stellen, an denen sich diese Schuppen bilden, kleine Wunden sehen, die Blutspuren hinterlassen können. Dies deutet darauf hin, dass das Baby sie kämmte..

Peeling kann überall auf der Haut des Babys auftreten.

Symptome

Wenn sich die Haut eines Neugeborenen abschält, wird dies durch die folgenden äußeren Anzeichen bestimmt:

  • Es bilden sich geruchlose weiße oder gelbe Krusten.
  • das Baby verhält sich ängstlich, weil das Peeling Juckreiz verursacht;
  • In der Anfangsphase, wenn die Schuppen sehr klein oder wenig sind, können schuppenähnliche Partikel im Babybett gefunden werden.

Wenn der Grund die Anpassungszeit ist - das Peeling dauert etwa 4 Wochen, wenn eine allergische Reaktion vorliegt - geht es mit Rötung oder Schwellung einher. Die Symptome des Peelings treten sofort auf.

In den frühen Stadien sind sie schwach, gekennzeichnet durch kleine weiße Partikel. Wenn die Trockenheit nicht beseitigt wird, nimmt das Peeling zu, verteilt sich im Körper des Babys, die Trockenheit nimmt zu und die Krusten färben sich gelb.

Manchmal können Sie sogar kleine Blutergüsse in den Bereichen des Peelings bemerken.

Warum hat ein Neugeborenes schuppige Haut?

Die Gründe für dieses Problem sind vielfältig. Die wichtigsten sind:

  • Unsachgemäße Hautpflege für Neugeborene - Die Haut des Babys ist sehr empfindlich und erfordert sorgfältige Pflege. In keinem Fall sollten Sie das Kind zu oft baden - zum Beispiel nach jedem Spaziergang - und Sie sollten dem Bad keine Kaliumpermanganatlösung hinzufügen, da dies die Haut austrocknen kann.
  • Anpassungsphase - Nach der Geburt passt sich die empfindliche Haut des Babys neuen Bedingungen und Kleidungsstücken an. Manchmal geht dies mit kleinen Hautausschlägen einher, die von selbst verschwinden.

Zusätzlich zu diesen beiden Gründen treten auch allergische Reaktionen oder Hauterkrankungen auf. In solchen Fällen ist das Problem schwerwiegend, begleitet von gelben Krusten mit Blutspuren. Dies erfordert eine dringende ärztliche Untersuchung und Behandlung. Eine solche trockene Haut kann auch eine Reaktion auf sehr trockene Luft aufgrund einer Batterie, häufigem Baden in hartem Wasser oder kaltem Wind sein.

Auf dem Körper

Bei der Untersuchung der Haut des Kindes kann die Mutter ein kleines Peeling, Trockenheit an den Beinen und Armen des Babys bemerken. Dies zeigt den Verlauf der Anpassungsphase an, in der sich Haut und Schleimhäute an die neuen Umgebungsbedingungen, Windeln und Hygieneprodukte gewöhnen. Durch diese Ursache verursachte trockene Haut endet sehr schnell von selbst.

Wenn nach regelmäßiger Befeuchtung der Epidermis die Trockenheit nicht verschwindet und sich das Peeling verschlechtert, ist dies möglicherweise kein Zeichen einer Anpassung, sondern das Vorhandensein von Infektionen, Pilzen, Entzündungen oder allergischen Reaktionen im Körper des Babys. Um alle gefährlichen Folgen auszuschließen, sollten Sie sofort einen Kinderarzt kontaktieren und sich einer Untersuchung unterziehen. Eine starke Ablagerung mit eitriger Entladung weist auf einen vernachlässigten Zustand hin..

Auf dem Kopf

Manchmal kann es bei einem Säugling zu Schuppenbildung auf der Kopfhaut kommen: Sie ähneln Seborrhoe oder Dermatitis bei Erwachsenen.

Wenn sich die Haut am Kopf eines Babys ablöst, ist dies hauptsächlich ein natürlicher Prozess der Erneuerung des Körpers. In diesem Alter entwickeln sich Babys, wachsen sehr schnell und das Hauterneuerungssystem funktioniert auch schnell..

Neue Zellen wachsen und alte fallen ab und bleiben in Form von weißen oder gelben Krusten oben.

Um diese Manifestationen loszuwerden, müssen Sie das Kind in warmem Wasser baden. Wenn die Krusten zurückbleiben, kämmen Sie sie vorsichtig mit einem Kamm aus. Wenn das Problem nicht lange behoben ist, müssen Sie folgende Maßnahmen ergreifen:

  • Wechseln Sie das Pulver und den Conditioner zum Waschen von Babykleidung.
  • ein Gerät kaufen, das die Luft befeuchtet;
  • Hören Sie auf, Ihr Baby in hartem Leitungswasser zu baden, und versuchen Sie, es gekocht zu verwenden.

Auf der Stirn

Übermäßiges Abblättern der Haut des Neugeborenen ist eine normale Variation im ganzen Körper..

Oft sind junge Eltern besorgt, wenn das Baby schälende Haut auf der Stirn hat, sogar Trockenheit kann sich auf den Nasenrücken und die Augenbrauen ausbreiten.

Eine Skalierung der Stirn bei einem Neugeborenen wird durch eine postpartale Hautanpassung verursacht, die normal ist. Diese Flocken können bis zu 8 Monate, in seltenen Fällen länger bis zu 3-4 Jahre dauern.

Um die empfindliche Haut der Krümel nicht noch einmal zu beschädigen, wird nicht empfohlen, diese Krusten zu entfernen. In keinem Fall sollten Sie kämmen, abziehen - Sie können die Haut infizieren und schwer verletzen. Es ist am besten, die Krusten nicht zu berühren, da sie nach dem Baden von selbst abgehen. Wenn sie jedoch stark stören, können Sie sie mit in einem Wasserbad erhitztem Babyöl erweichen und mit einem feuchten Tuch entfernen.

Was tun mit schälender Haut?

Wenn das Baby starke Krusten hat und diese entfernt werden müssen, müssen Sie dies sehr sorgfältig tun.

Wenn das Neugeborene ein Peeling am Kopf hat, können Sie für beste Ergebnisse eine Feuchtigkeitscreme auftragen, einen Hut oder ein Handtuch auf Ihren Kopf setzen und 20 Minuten einwirken lassen. Dann muss das Baby gebadet werden und die erweichten Krusten verschwinden.

Der Eingriff kann täglich durchgeführt werden. Es ist strengstens verboten, scharfe Kämme zu verwenden, da diese bereits empfindliche und entzündete Haut verletzen können.

Trockene Haut bei Babys kann mit Hilfe von kosmetischen Babycremes entfernt werden. Sie können sie morgens und abends verwenden, damit das unangenehme Schälen nicht zunimmt. Eine solche Pflege sollte nicht sehr oft durchgeführt werden, um den Hautzustand nicht zu verschlechtern und die Trockenheit nicht zu erhöhen. Denken Sie daran: Wenn Sie Ihr Kind häufig baden, wird die unkoordinierte Arbeit der Talgdrüsen noch schlimmer..

Pflegetipps

Die tägliche Hautpflege des Babys sollte eine sanfte Reinigung und Befeuchtung umfassen. Sie müssen Ihr Baby nicht täglich baden.

Wenn das Baby schälende Haut im Gesicht hat, müssen Sie ein Wattestäbchen nehmen, es in warmem Wasser anfeuchten und die Haut abwischen, wobei die Krusten allmählich entfernt werden. Nach der Reinigung müssen Sie eine feuchtigkeitsspendende Babycreme auftragen, die eine weichmachende Wirkung hat..

Anstatt mit Wasser zu baden, wird empfohlen, Babytücher zu verwenden, die auch nach der Toilette verwendet werden können. Es ist besser, Servietten den Vorzug zu geben, die nicht enthalten

Verhütung

Um die Haut Ihres Neugeborenen glatt, gesund und weich zu halten, müssen Sie die folgenden wichtigen Regeln befolgen:

  • Sie können 1,5 Wochen nach der Geburt mit dem aktiven Baden beginnen, um die Schutzschicht nicht abzuwaschen.
  • Wählen Sie Produkte ohne Lanolin, Silikone und Parabene.
  • Babyseife sollte nicht mehr als 2 Mal pro Woche verwendet werden.
  • Überwachen Sie Ihre Ernährung - die Zusammensetzung der Muttermilch hängt von der Ernährung der Mutter ab. Während des Stillens müssen Sie die Verwendung allergener Lebensmittel einstellen.
  • Wenn die Innenluft trocken ist, ist es nach Möglichkeit besser, einen Luftbefeuchter zu kaufen.

Video

Warum hat ein Neugeborenes schuppige Haut?

Beachtung! Die im Artikel enthaltenen Informationen dienen nur zur Orientierung. Materialien des Artikels erfordern keine Selbstbehandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann eine Diagnose stellen und Behandlungsempfehlungen geben, die auf den individuellen Merkmalen eines bestimmten Patienten basieren.

Fehler im Text gefunden? Wählen Sie es aus, drücken Sie Strg + Eingabetaste und wir werden es reparieren!

Tipps für Mütter: Was tun, wenn sich die Kopfhaut Ihres Babys ablöst??

Einige neue Eltern haben große Angst vor dem Anblick eines Neugeborenen: faltige Beine und Arme, ungleichmäßige Hautfarbe. Machen Sie sich nicht zu viele Sorgen, das Baby wurde gerade geboren und hat immer noch eine schwache Schutzfunktion der Haut, die stark auf die Umwelt reagiert.

Das Abschälen der Haut am Kopf eines Kindes kann aus verschiedenen Gründen auftreten: physiologische Faktoren, Ernährung, Pflegeprodukte, Kleidung. Es lohnt sich, alle Ursachen des Peelings zu kennen, da dieses Phänomen häufig auf Abweichungen in der Gesundheit des Babys hinweist.

Warum hat ein Kind schuppige Kopfhaut??

Wie wir wissen, ist das Baby im Mutterleib 9 Monate lang von Flüssigkeit umgeben. Einmal geboren, beginnt sich seine Haut an den Luftraum anzupassen. Sie wird allmählich beginnen, ein Schutzgeheimnis zu entwickeln, das Stoffwechselprozesse normalisiert..

Das Schälen der Haut bei einem Kind von der Geburt bis zu einem Jahr wird als die Norm angesehen..

Aber nicht immer ist das Auftreten von Schuppen und Krusten bei einem Kind nur auf die Tatsache zurückzuführen, dass es gerade geboren wurde. Es gibt einige Faktoren, die nicht nur bei einem Säugling, sondern auch bei einem ziemlich alten Kind ein Peeling verursachen können. Externe Faktoren, die sich negativ auf die Haut des Babys auswirken:

  • Häufiges Waschen mit Seife. Vergessen Sie nicht, dass jede Seife, auch dänische, chemische Verbindungen enthält, die bei einem Kind trockene Haut verursachen können. Waschen Sie den Kopf des Babys höchstens zweimal pro Woche mit Seife oder Shampoo.
  • Das Chlor im Leitungswasser kann die empfindliche Haut des Babys reizen. Daher müssen Sie bei der Geburt eines Babys spezielle Filter mit Trinkwasser an den Wasserhähnen anbringen oder das Wasser vor dem Baden kochen.
  • Das Pulver, das zum Waschen von Kinderkleidung nicht richtig ausgewählt wurde. Auch nach doppeltem Spülen können mikroskopisch kleine Pulverpartikel auf Babywindeln oder -kleidung verbleiben, was zu Allergien führen kann..

Interne Faktoren, durch die sich die Haut am Kopf des Kindes ablösen kann:

  1. Allergie. Es kann auftreten, wenn eine stillende Mutter Lebensmittel verwendet, die beim Baby eine starke allergische Reaktion hervorrufen können, von der sich ein Peeling auf der Kopfhaut abzeichnet.
  2. Vitaminmangel. Oft tritt dieses Problem nur bei künstlichen Kindern auf, die Ursache für das Peeling kann ein Vitaminmangel sein, und hier kann man nicht auf einen Kinderarzt verzichten.

Bei Neugeborenen

Wenn es keine externen Peeling-Faktoren gibt, ist das Peeling der Haut am Kopf des Babys eine absolut normale Reaktion des Körpers des Kindes auf Veränderungen.

Das Baby ist 2 Monate alt

Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt damit begonnen haben, dem Baby das erste Ergänzungsfutter zu geben - Säfte und Pürees, und mehr Krusten auf der Kopfhaut auftraten, ist es sehenswert, ob das Kind gegen diesen oder jenen Saft allergisch ist. Beobachten und schließen Sie das Allergen aus.

Bis zu einem Jahr

Kinderärzte glauben, dass Krusten am Kopf eines Kindes unter einem Jahr normal sind. Wenn es keine externen und internen negativen Faktoren gibt, muss sich die Mutter keine Sorgen machen.

Allmählich müssen Sie die Krusten auskämmen, damit sie dem Kind keine Beschwerden bereiten..

Unter 5

Wir haben die kleinen Kinder aussortiert und festgestellt, dass das Schälen der Kopfhaut eines Kindes unter einem Jahr nichts Seltsames ist. Es gibt jedoch Situationen, in denen das Kind wächst und die Haut am Kopf nicht aufhört, sich zu schälen..

Pilzkrankheit

In diesem Fall gibt es keine Selbstmedikation, da der Arzt vor der Verschreibung eines bestimmten Arzneimittels aufzeigt, welche der Pilzarten das Peeling verursacht hat. Antimykotika werden vom Arzt verschrieben, nachdem die Analyse der Waage durchgeführt wurde.

Der zweite Grund für das Auftreten von Schuppen nach dem Säuglingsalter ist die Vererbung, dh das Kind wurde mit der Diagnose einer angeborenen Ichthyose geboren. Wenn ja, sollte das Baby ständig unter der Aufsicht eines Arztes stehen..

1-2 bis 3

Die Ursache für das Peeling kann eine Seborrhoe bei Kindern sein, deren Symptome wie folgt ausgedrückt werden:

  • das Stratum Corneum verdickt sich;
  • permanenter öliger Glanz auf der Oberfläche;
  • viele Schälherde, nicht nur am Kopf;
  • Juckreiz kann nicht stark sein, kann aber ein kleines Kind in einen hysterischen Zustand bringen;
  • teilweiser Haarausfall;
  • Schuppen.

Es ist erwähnenswert, dass die häufigste Form der Krankheit das Auftreten von gelben, fettigen und schuppigen Krusten auf dem Kopf, den Augenbrauen und hinter den Ohren ist.

3 bis 5

Es ist erwähnenswert, dass es sehr schwierig ist, dem Kind zu erklären, dass es unmöglich ist, die Kopfhaut zu kratzen, wenn Krusten im Alter von 3 Jahren auf dem Kopf auftreten, insbesondere wenn der Juckreiz nachtaktiv und stark ist. Daher kann eine Infektion, die in die Kratzer am Kopf eingedrungen ist, zu einer Krankheit wie Hautdermatitis führen..

Muss ich einen Spezialisten kontaktieren??

Selbst wenn bei einem Baby ein Peeling auftritt, sollten Sie nicht alles von selbst loslassen. Es ist besser, einen Arzt zu konsultieren, da nicht nur physiologische Faktoren Krusten auf dem Kopf des Kindes verursachen können. Warum kann es bei einem Säugling und im Alter von 2 Monaten zu Schuppenbildung kommen??

Welche Probleme zeigt das Schälen an??

  1. Ekzeme - allergische Hautausschläge, Juckreiz und Schwellungen treten normalerweise vor dem Schälen auf.

  • Flechten - starkes Abblättern, begleitet von Haarausfall und teilweiser Kahlheit.
  • Seborrhoische Dermatitis - starkes Peeling mit gelben und öligen Schuppen.

  • Psoriasis vor dem Auftreten von schuppigen Plaques wird die Haut rot.
  • Welche Symptome sollten Sie dringend einen Arzt aufsuchen??

    Wenn der kleine Mann anfing, die Haut auf seinem Kopf abzuziehen, und dies sich plötzlich manifestierte, begleitet von starkem Juckreiz, müssen Sie zum Arzt gehen, nur er kann die richtige Diagnose stellen.

    Erste Hilfe - was zu Hause getan werden kann?

    Wenn die Ursache für das Peeling eine Allergie ist, müssen Sie versuchen, das Allergen zu identifizieren und auszuschließen. Starker Juckreiz kann durch die Verwendung einer Abkochung aus Kamille oder Panthenolsalbe reduziert werden, die den Juckreiz lindert, Rötungen mildert und lindert.

    Wie man loswird?

    Es spielt keine Rolle, in welchem ​​Alter das Kind Schalen und Krusten am Kopf hat, sie müssen vorsichtig entfernt werden, da die dichte Schicht die Kopfhaut nicht vollständig atmen lässt.

    So entfernen Sie Peelings von Säuglingen und älteren Kindern?

    Öle

    1. Vor dem Baden auftragen.
    2. Behandeln Sie den Kopf mit erhitztem Öl und setzen Sie einen Hut auf.
    3. Nehmen Sie dann die Kappe ab und lösen Sie das Baby ein.
    4. Öle eignen sich für Verfahren:
      • Gemüse.
      • Olive.
      • Klette.
    5. Nachdem das Haar ein wenig getrocknet ist, müssen Sie einen Kamm nehmen und die erhitzten Krusten herauskämmen.
    6. Dieser Vorgang wird durchgeführt, bis die Haut sauber und glatt wird..

    Zu Hause werden Masken für das Haar und die Kopfhaut mit Ölen vorbereitet, die effektiv beim starken Schälen und Abblättern der Schuppen von der Kopfhaut des Kindes helfen..

    So können Sie folgende Kompositionen vorbereiten:

    1. Klettenölmaske, die trockene Kopfhaut befeuchtet und eine therapeutische Wirkung auf die Epidermis hat. Das Produkt wird 30 Minuten lang aufgetragen, dann wird der Kopf gewaschen.
    2. Mischen Sie 5 Esslöffel Olivenöl mit 1 EL. Löffel Zitronensaft, 20 Minuten auftragen, nur auf Problemzonen. Das Produkt wird mit Shampoo abgewaschen und das Haar mit einer Abkochung Brennnessel gespült.
    3. Mischen Sie 1 Teelöffel Klettenöl mit 2 Eigelb und 1 EL. l Zitronensaft. Auf den Kopf auftragen, mit einem Handtuch umwickeln und 1 Stunde aufbewahren. Diese Maske hilft gut gegen jede Art von Schuppen, wird aber jeden zweiten Tag einen Monat lang angewendet..

    Cremes

    Diese Methode wird verwendet, wenn der Schälfokus klein ist:

    1. Es reicht aus, eine dicke Schicht Babycreme für ca. 10-15 Minuten aufzutragen.
    2. Nachdem die Krusten weich geworden sind, nehmen Sie einen Verband und entfernen Sie vorsichtig die restliche Creme, während der Verband alle Krusten entfernt.

    Shampoos

    Peeling ist ein unangenehmes Symptom, das mit verschiedenen Medikamenten aus einer Apotheke oder Volksheilmitteln geheilt werden kann. Shampoos, die die folgenden Komponenten enthalten, helfen gut:

    • Zinkpyrithion - ein antibakterielles Medikament, das Juckreiz beseitigt und Entzündungen reduziert;
    • Teer - hat antiseptische Eigenschaften und kann Stoffwechselprozesse in der Kopfhaut fördern;
    • Salicylsäure - fördert die schnelle Trennung von Schuppen;
    • Ketoconazol, Selensulfid - eine Substanz, die bei Pilzkrankheiten eingesetzt wird.

    In der Apotheke müssen Sie ein Mittel kaufen, das bei einem bestimmten Problem hilft. Es gibt solche Medikamente:

    • "Sulsena." Präsentiert in Form eines Shampoos oder einer Paste. Bewältigt gut Schuppen, Juckreiz und Entzündungen. Für eine operativere Behandlung wird eine komplexe Behandlung empfohlen. Das Präparat enthält Schwefel und Selen, die Schuppen, die durch Pilzkrankheiten verursacht werden, perfekt bewältigen.
    • "Nizoral." ein Antimykotikum, das Ketoconazol enthält. Ein wenig Shampoo wird auf das Haar aufgetragen, 5 Minuten stehen gelassen und mit fließendem Wasser abgewaschen. Bei einfachen oder seborrhoischen Schuppen reicht es aus, sie einen Monat lang zweimal pro Woche zu verwenden. Lindert Flechten in 5 Tagen täglichem Gebrauch.
    • "Bifon". Ein Produkt mit ausgeprägter antimykotischer Wirkung beseitigt schnell Abplatzungen und Juckreiz.

    Verhütung

    Vorbeugende Maßnahmen sind ganz einfach:

    1. richtige Ernährung für das Kind ausbalancieren;
    2. Pulver aus dem Alltag entfernen, die bei einem Kind allergische Reaktionen hervorrufen;
    3. Kaufen Sie keine synthetischen Gegenstände.
    4. Kaufen Sie Vitaminkomplexe für Ihr Kind.
    5. Überwachen Sie die Gesundheit Ihres Kindes.

    Fazit

    Das Schälen der Kopfhaut bei einem Kind ist meistens normal und sicher. Um jedoch davon überzeugt zu sein, müssen Sie sich an einen Kinderarzt wenden. Da es sehr einfach ist, eine schwere Krankheit hinter einem einfachen Peeling zu sehen.

    Die Haut am Kopf eines Babys schält sich ab: Ursachen, Behandlung und Vorbeugung

    Nach der Geburt passt der Körper des Kindes seine Arbeit für einige Zeit an und passt sich den Umgebungsbedingungen an. Während dieser Zeit kann das Baby einen Hautausschlag und eine Rötung am Körper entwickeln..

    Oft bemerken Mütter beim Baby ein Abblättern der Kopfhaut, das sich manchmal auf Arme, Beine, Bauch und Rücken erstreckt.

    Meistens ist dies eine normale Reaktion des Körpers des Kindes auf äußere Reize, die keine Gefahr darstellt und allmählich vergeht, ohne Konsequenzen zu hinterlassen..

    Die Gründe

    Das Kind befindet sich im Bauch der Mutter und ist durch Fruchtwasser zuverlässig vor allem Negativen geschützt. Nach seiner Geburt kann er sich nicht sofort an einen neuen Lebensraum gewöhnen. Seine Haut ist zart und empfindlich.

    In den ersten Tagen nach der Geburt verbleibt das ursprüngliche Gleitmittel darauf. Dann verschwindet es und die Talgdrüsen des Babys sind noch nicht in der Lage, vollständig zu funktionieren und eine Schutzschicht zu bilden.

    Infolgedessen trocknet die Haut aus und beginnt sich abzuziehen..

    Die meisten Kinderärzte sind davon überzeugt, dass solche Symptome bei Säuglingen nach 2 Monaten und bis zu einem Jahr normal sind. Es ist wichtig, sie nicht mit dermatologischen Erkrankungen zu verwechseln. Um dies zu verhindern, müssen Sie sich regelmäßig in der Kinderklinik untersuchen lassen und Ihren Arzt um Hilfe bei alarmierenden Anzeichen bitten..

    Durch Trockenheit verursachte Hautreizungen führen zum Auftreten winziger weißer, toter Partikel, die Schuppen ähneln. Manchmal bilden sich dichte gelbliche Schuppen am Körper, wenn sie beschädigt sind, erscheint Blut.

    In einigen Fällen lösen sich bei Neugeborenen Körper und Haut am Kopf unter dem Einfluss äußerer und innerer Reize ab.

    Externe Faktoren

    1. Jede Seife enthält Laugen und Chemikalien, die trockene und straffe Haut verursachen. Waschmittel für Neugeborene sind keine Ausnahme. Selbst hochwertiges Shampoo und Seife reizen, daher sollten Sie sie beim Baden Ihres Babys nicht öfter als zweimal pro Woche verwenden.
    2. Das Abblättern kann durch normales Leitungswasser verursacht werden.

    Um es für das Baby weniger aggressiv zu machen, müssen Sie einen Reinigungsfilter am Wasserhahn installieren, das Badewasser kochen und auf die gewünschte Temperatur abkühlen. Manchmal erscheinen gelbliche Krusten auf dem Kopf des Kindes. Diese Reaktion tritt bei Klimaanlagen, Babykleidungspulver, synthetischen Stoffen oder übermäßig trockener Raumluft auf..

    Um die Symptome zu beseitigen, ist es notwendig, Waschmittel zu wechseln und Dinge und Bettwäsche aus natürlichen Materialien für das Kind zu kaufen. Es ist wichtig, dass der Stoff nicht mit minderwertigem Farbstoff gefärbt wird. Chemikalien in ihrer Zusammensetzung wirken sich negativ auf die empfindliche Haut des Babys aus und verursachen Schuppen und Hautausschläge. Trockene Luft im Raum ist für ein kleines Kind nicht akzeptabel.

    Daraus trocknen Schleimhäute und Haut aus. Infolgedessen entwickelt das Baby eine laufende Nase und Hautausschläge am Körper. Um es dem Neugeborenen bequem zu machen, sollte die Luftfeuchtigkeit im Raum mindestens 50% betragen. Zu diesem Zweck ist es ratsam, einen Luftbefeuchter zu installieren. Manchmal ziehen Mütter, die befürchten, dass sich das Kind erkältet, viele Kleider an.

    Das Baby wird heiß, er schwitzt. Wenn die Haut trocknet, wird sie gereizt und schuppig. Der Grund für die Enge und Trockenheit der Epidermis können Wetterbedingungen sein. Im Sommer muss die dünne Haut des Babys vor ultravioletter Strahlung geschützt werden. Sie müssen daher morgens oder abends im Schatten der Bäume gehen und den Körper mit einem leichten Tuch abdecken.

    Im Herbst und Winter ist es erforderlich, das Gesicht und die Hände des Babys mit geeigneter Kleidung vor Wind und Frost zu schützen und den Kinderwagen abzudecken.

    Eigenfaktoren

    Es ist schwieriger, das Problem zu beheben, wenn das Kind aufgrund innerer Faktoren unter einem Peeling des Körpers leidet. Es gibt 3 häufige Ursachen für die Pathologie:

    • allergische Reaktion,
    • Unverträglichkeit gegenüber künstlichen Milchformeln,
    • Mangel an Vitaminen.

    Um Allergien bei Babys vorzubeugen, muss die Mutter die Ernährung sorgfältig anpassen und alle potenziell gefährlichen Produkte davon ausschließen..

    Während des Stillens sollten Sie auf Schokolade, Zitrusfrüchte, geräuchertes Fleisch, würzige und fetthaltige Lebensmittel verzichten. Mageres Fleisch, gekochter Fisch, Getreide, Gemüse und Obst aus der Region des Wohnsitzes sollten bevorzugt werden.

    Säuglinge, die mit der Flasche gefüttert werden, vertragen die Formel nicht immer gut. Selbst die hochwertigste Ernährung kann negative Reaktionen, Hautausschläge, Rötungen und Schuppenbildung an allen Körperteilen verursachen. Kinder, denen aus irgendeinem Grund die Muttermilch entzogen wird, leiden häufig unter einem Mangel an Vitaminen, was zu trockener Haut führt.

    Manchmal führen verschiedene Krankheiten zu Hautschuppen an Beinen, Armen und Kopf. Bei einem Neugeborenen können dermatologische Probleme verursacht werden durch:

    • Darmdysbiose,
    • Pilzinfektion,
    • Anämie,
    • Pathologie des endokrinen Systems,
    • Infektionskrankheiten wie Röteln oder Scharlach.

    Diese Störungen verursachen andere Symptome, die den Allgemeinzustand des Kindes verschlechtern. Die genaue Diagnose sollte vom Kinderarzt nach Labortests und Untersuchungen ermittelt werden..

    Behandlung

    Das durch die Anpassungsphase verursachte Peeling des Körpers erfordert keine medikamentöse Behandlung. Trockenheit und gelbliche Krusten können bis zu 8 Monate lang an Kopf und Stirn beobachtet werden. Bei einigen Kindern verschwindet das Problem nach einem Jahr nicht mehr..

    Abgestorbene Hautpartikel können nicht abgezogen werden. Sie halten fest und beschädigen, wenn sie mechanisch entfernt werden, gesunde Bereiche. Dadurch bilden sich am Körper Wunden, in die leicht eine Infektion eindringt..

    Um die Haut des Babys von Formationen zu reinigen, müssen Sie anders handeln..

    1. Sie sollten das Kind in warmem Wasser baden.
    2. Dann tupfen Sie Ihren Körper vorsichtig mit einem Handtuch trocken.
    3. Wenn die Krusten bestehen bleiben, können Sie Sanddorn oder Olivenöl in einem Wasserbad aufwärmen und eine dünne Schicht auf die Stirn und andere Problembereiche auftragen..
    4. Einige Minuten einwirken lassen und abspülen.
    5. Das Öl macht die Krusten weicher und kann leicht mit einem Papiertuch entfernt werden..

    Wenn das Peeling am Kopf sehr stark ist, müssen Sie die Haut mit einer feuchtigkeitsspendenden Babycreme schmieren, einen Hut aus natürlichem Stoff aufsetzen und 20 Minuten warten. Danach müssen Sie das Kind baden und die toten Partikel vorsichtig mit einem Kamm mit weichen Zähnen auskämmen. Es ist notwendig, sehr vorsichtig zu kratzen, um die Haut nicht zu beschädigen und das Baby nicht zu verletzen.

    Es ist wichtig, die richtige Babykosmetik auszuwählen. Regelmäßige Pflege erfordert eine hypoallergene Creme, die von Geburt an verwendet werden kann. Anstelle einer Creme können Sie ein feuchtigkeitsspendendes Öl für Babys verwenden. Mit diesem Werkzeug ist es nützlich, die Arme und Beine des Kindes täglich zu schmieren, um Trockenheit und Abplatzungen zu vermeiden..

    Kräuterbäder

    Sie können eine Schnur oder Kamille verwenden. Sie reinigen nicht nur den Körper, sondern beruhigen auch das Neugeborene und stärken das Immunsystem..

    1. Um die Infusion vorzubereiten, müssen Sie einen Esslöffel eines der Kräuter nehmen, einen Liter kochendes Wasser einschenken und 2 Stunden ruhen lassen.
    2. Durch ein Sieb oder ein Käsetuch abseihen und in eine mit warmem Wasser gefüllte Wanne gießen. Rühren Sie, messen Sie die Temperatur der Flüssigkeit.
    3. Damit ein einmonatiges Baby bequem baden kann, muss es auf 37 Grad erhitzt werden.
    4. Legen Sie ein Neugeborenes in die Badewanne und baden Sie es in heilendem Wasser.

    Das erste Bad sollte innerhalb von 5 Minuten erfolgen. Mit jedem neuen Verfahren erhöht sich die Zeit bis zu einer Viertelstunde. Sie können Ihr Baby 2 Mal pro Woche in Kräutertees baden.

    Zinksalbe

    Bei Neugeborenen dürfen Kopfkrusten mit Zinksalbe behandelt werden. Tragen Sie das Produkt 15 Minuten vor dem Baden gleichmäßig auf die gewünschte Stelle auf. Waschen Sie die Salbe vorsichtig mehrmals mit Baby-Shampoo ab.

    Kämmen Sie die Haare des Babys mit einem weichen Kamm oder wischen Sie den Kopf mit einer Serviette ab. Vermeiden Sie während des Eingriffs den Kontakt mit Schleimhäuten. Normalerweise lassen sich keratinisierte Hautpartien beim ersten Mal leicht entfernen.

    Zusätzlich zur Zinksalbe können Bepanten-Creme, D-Panthenol-Salbe oder normales Vaseline zur Behandlung eines Säuglings verwendet werden..

    Verhütung

    In den ersten Lebensmonaten ist es schwierig, trockene Haut bei Babys zu vermeiden. Um das Problem auf ein Minimum zu beschränken, ist es wichtig, einfache Regeln zu befolgen:

    • Beginnen Sie frühestens 10-12 Tage nach der Geburt mit dem Baden eines Neugeborenen. Diese Vorsichtsmaßnahme hilft, die Schutzschicht länger auf der Haut zu halten..
    • Verwenden Sie für die Körperpflege hypoallergene Produkte aus natürlichen Rohstoffen. Sie sollten frei von Konservierungsstoffen, Farbstoffen und gefährlichen synthetischen Substanzen sein.
    • Sorgen Sie für optimale Luftfeuchtigkeit in der Wohnung.

    Mama ist verpflichtet, allergene Lebensmittel in der Ernährung zu vermeiden und die Haut des Babys trocken und sauber zu halten. Wenn sich am Körper ein Peeling zeigt, haben Sie keine Angst. Allmählich beginnen die Talgdrüsen ohne Unterbrechung zu arbeiten, die Produktion von Gleitmittel normalisiert sich und die Trockenheit der Haut stört das Kind nicht mehr.

    Die Site-Administration rät Ihnen, sich nicht selbst zu behandeln, und konsultieren Sie in kontroversen Situationen einen Arzt.